2 Artikel

Gitter Liste

Petersilie hat ein kräftiges Aroma und ist ideal für die verschiensten herzhaften Gerichte. Die Krause Petersilie ‘Grandeur®‘ und die Glatte Petersilie ‘Gigante di Napoli‘ verleihen Suppen, Saucen, Marinaden, Kartoffel- und Gemüsegerichten verleiht es die beliebte Würze. Das Grün eignet sich zudem hervorragend zum Trocknen oder Einfrieren. Sie wird meist roh gegessen oder nur kurz mitgegart, da sie sonst ihren Geschmack einbüßt. Petersilie enthält reichlich Vitamine und soll gut für Blase und Verdauung sein. Worauf es bei der Pflege der Pflanzen ankommt.

Petersilie solltest Du an sonnigen bis halbschattigen Standorten pflanzen. Zu viel Sonne mag sie jedoch nicht besonders. Beim Gießen ist darauf zu achten, dass die Pflanzen keine Staunässe ertragen. Dennoch solltest Du die Erde möglichst feucht halten.

Im Winter solltest Du die Pflanzen zurückschneiden und mit einer Abdeckung aus Laub oder Reisig Frost schützen. Dann treiben sie im Folgejahr wieder wunderbar aus. Alternativ kannst Du Deine Petersilie über den Winter ins Haus holen. Die Kräuterpflanzen mögen im Haus kühle und helle Orte, wie das Fensterbrett in der Küche oder das unbeheizte Schlafzimmer. Die Petersilie sollte dabei regelmäßig, aber sparsam gegossen werden.

Die mehrjährige Petersilie schneidest Du idealerweise nah am Boden. Direkt vor der Blüte ist der beste Zeitpunkt für die Ernte, da das Aroma dann am intensivsten ist. Du solltest Deine Petersilie am besten nur portionsweise ernten, damit die Pflanze wieder nachwachsen kann. Übrigens die beste Zeit, um Petersilie zu ernten ist der Vormittag, wenn der Morgentau getrocknet ist und die Mittagshitze noch nicht eingesetzt hat.