Drei Gärtner und ihre Lieblingspflanzen

Das Gartenjahr 2019 steht bevor und schon stellt sich die Frage: Was pflanze ich in diesem Jahr? Wir haben deshalb einfach mal drei unserer Pflanzenprofis gefragt, welche Pflanzen sie besonders gut finden, die auf keinen Fall in ihrem Garten fehlen dürfen.

Die Tomate des Jahres: ‘Solena® Sweet‘

Raimund Schnecking ist Gartenbauingenieur und hat sich Nutzpflanzen spezialisiert. Das zeigt sich auch in seiner Pflanzenwahl: „Ich würde die Cherry-Nektartomate ‘Solena® Sweet‘ immer wieder pflanzen – die Pflanze ist ausgesprochen robust und ihre kleinen Früchte schmecken zuckersüß.“ Die Früchte der Cherry-Nektartomatenpflanze gibt es sowohl in Rot, Gelb, Orange, Rosa als auch Schokobraun.

Robust, vital und mit absolut leckeren Früchten: ‚Solena® Sweet Red

Raimund empfiehlt die Pflanze aufgrund ihrer Vitalität auch für Anfänger: „Die ‘Solena® Sweet‘ gehört zu den robustesten Tomatenpflanzen, bei der man nicht viel falsch machen kann. Außerdem haben die Früchte eine ideale Größe zum Naschen und ein perfektes Mischungsverhältnis von Süße und Säure, weshalb sie bei Kindern sehr beliebt sind und sich auch gut für Kinderbeete eignen.“ Daher lautet das abschließende Fazit des Pflanzenexperten: „Die ‘Solena® Sweet‘ werde ich definitiv wieder bei mir zu Hause pflanzen – keine Tomate ist süßer, robuster und farbenfroher!“

Kletterpflanzen mit Flair: Thunbergia ‘Sunny Susy®‘

Bernd Wenninghoff ist ausgebildeter Gärtner und studierter Gartenbauingenieur und begeistert sich vor allem für farbenfrohe Sommerblumen, wobei eine Pflanze bei ihm das Rennen macht: „Die Schwarzäugige Susanne ‘Sunny Susy®‘ ist meine absolute Favoritin – sie blüht den ganzen Sommer über mit unglaublich kräftigen Farben und ist eine tolle Kletterpflanze, die bis zu zwei Meter Höhe erreichen kann.“ Die Thunbergia alata stammt ursprünglich aus Südostafrika und blüht meist in orangen und gelben Farbtönen. Eine echte Besonderheit sind deshalb die ‘Sunny Susy® Pink Beauty‘ und die ‘Sunny Susy® Rose Sensation‘, da sie die ersten Schwarzäugigen Susannen gewesen sind, die in Rosa blühen!

Pinke Thunbergia ‚Sunny Suzy® Rose Sensation‘ – eine Weltneuheit!

Auch für Volker Schevel gehören Thunbergien zu seinen „unverzichtbaren Lieblingen, die an Zäunen, Schaukelgerüst, Wäscheleinenpfahl und Hühnerstall gesetzt werden können und im Sommer mit ihren intensiv leuchtenden Blüten ein besonderes Flair versprühen.“

Ideal fürs Beet: Sonnenlieschen und Solitär-Begonien

Volker Schevel ist ebenfalls Gärtner und Gartenbauingenieur und kann sich bei der großen Auswahl an Pflanzen, die in seinem Garten wachsen, kaum für eine entscheiden. „Bei den Beetpflanzen sind die Sonnenlieschen ‘Sunpatiens®‘ und Solitär-Begonien ‘Big‘ für die halbschattigen Beete am Haus und unter den Sträuchern unerlässlich. Es sind absolute Dauerblüher, sie brauchen nicht ausgeputzt werden, unterdrücken das möglicherweise keimende Unkraut besser als viele andere Beetpflanzen und werden beide von Schnecken nicht oder fast nicht angefallen. In einem Garten, der an Wiese und Acker angrenzt, ein ganz essentieller Vorteil!“

‚Sunpatiens®‘ – hitzetolerant und äußerst vital und blühfreudig!

Strukturpflanzen für Beete

Zu gemischten Bepflanzungen gehören für Volker immer auch einige Strukturpflanzen. Zu den drei besonders schönen Strukturpflanzen zählen für ihn der Helichrysum ‘Silverball‘ mit seinem „einmalig schönen Laub“, der silberfarbene Silberregen ‘Silver Falls‘ und Zier-Süßkartoffeln in hellem Grün oder Bronzerot.

Ein silberner Wasserfall – auch in Ampeln sehr hübsch!

Ein Bienenmagnet im Kräuterbeet

Bei Kräutern hat Volker einen eindeutigen Gewinner: „An sonnigen Standorten ist das Strauchbasilikum ‘Magic Blue®‘ einer meiner Favoriten! Es blüht klasse, duftet hervorragend und es summen den ganzen Tag die Bienen eines benachbarten Imkers drin rum.“ Der Pflanzenexperte schmunzelt kurz und dann hinzu, „ich frage mich allerdings grad, ob der Honig wohl ein wenig nach Basilikum duftet…“

‘Magic Blue®‘: aromatischer Strauchbasilikum, der Bienen und Menschen erfreut!

Blumen für die Herbstbepflanzung

Für den Herbst empfiehlt Volker die farbenfrohen und robusten Winterveilchen ‘Ice Babies®‘. „Die Sorte ‘Cream Yellow Lip‘ ist dabei einer meiner Lieblinge“, verrät der Gärtner. Auch bunte Hornveilchen zögern das Grau des Novembers noch etwas hinaus. „Mit der Farbvielfalt der Twix-Sorten kann man im Garten wunderschöne Farbverläufe malen“, erklärt Volker, „zum Beispiel beginnend mit Blau hin zu Hellblau und Creme weiter zu Lavender, Rosa und letztlich zu Weinrot.“

Winterveilchen sorgen für Farbe im Winter

Frühlingsblumen fürs Beet: Primeln und Tulpen

Außerdem hat der Pflanzenexperte auch noch einen Tipp für das Frühjahr: „Zwischen die Hornveilchen oder Winterveilchen kann man noch einige Gruppen farblich passender oder kontrastierender Tulpen einsetzen.“ Neben Tulpen sind auch Primeln tolle Frühlingsblumen, die man auch ideal für den Balkon nutzen kann: „Bei den Primeln liebe ich die Stängel-Primel ‘Inara® Lime‘ und ‘Inara® Gold‘ sowie die Wald-Primel ‘Sylvita Lavender‘. Die Blüten sieht man aufgrund der Stiele auch noch aus der Ferne, sowohl im Beet als auch in Kübeln und Gefäßen.“

Wald-Primeln lassen sich auch gut mit Kräutern kombinieren

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Gärtnern!


Vielleicht hast Du auch Interesse an folgenden Artikeln:

Mehr von Arabelle

Wasabi – ein Muss für Liebhaber der asiatischen Küche!

Schon mal Sushi mit echtem Wasabi gegessen? Und wir meinen nicht die...
Weiterlesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.