Zupfbrot mit Käse und Kräutern

Knuspriges Brot, zerlaufener Käse und der Duft von frischem Thymian – was kann es Schöneres geben? Unser Zupfbrot-Rezept vereint all diese Eigenschaften miteinander!

Zupfbrot kann man in den verschiedensten Variationen kreieren – so gibt es süße Rhabarber-Zupfbrote oder weihnachtliche Apfel-Zimt-Kombinationen. Besonders beliebt sind jedoch die salzig-deftigen Varianten mit Käse. Unser Zupfbrot gehört zur salzigen Variante. Allerdings haben wir das Brot mit Rosmarin und Thymian verfeinert, was ihm ein mediterranes Flair verleiht. In Kombination mit frischen Tomaten ein echter Genuss! 

Zupfbrot oder auch Pull-Apart-Bread ist das perfekte Party-Brot!

Zupfbrot und Pull-Apart-Bread

Doch was ist eigentlich ein Zupfbrot – oder wie es im Englischen heißt: ein „Pull-Apart-Bread“? Zupfbrot ist eine Art „Faltenbrot“. Die Grundlage ist ein elastischer Hefeteig, der beim Belegen wie eine Ziehharmonika gefaltet wird. Zwischen die Falten wird dann die Füllung gegeben. Anschließend kommt das gefaltete Brot in den Ofen. Wenn es fertig ist, kann man sich aus dem Brot leckere Stücke herauszupfen – es ist das perfekte Finger Food für einen netten Grillabend oder eine Party! Doch Zupfbrot lässt sich auch einfacher machen! Gerade wenn es mal schnell gehen soll, kann man auf ein einfaches Rezept für „Pull-Apart-Bread“ zurückgreifen.

Zutaten für ein einfaches Zupfbrot-Rezept mit Käse und Kräutern

Ein einfaches Rezept für Zupfbrot mit Käse

  • 1 Brot

Für die Füllung

  • 1 Knoblauchzehe
  • 125g Butter
  • Thymian ‚Faustini‘ nach Belieben
  • Rosmarin ‚Blue Winter‘ nach Belieben
  • 250g-300g Käse z.B. geraspelter Gouda oder klein gewürfelter Mozzarella
  • Salz & Pfeffer

Es ist natürlich abhängig von der Größe des Brotes, wie viel Käse und Butter in die Zwischenräume passen. Je größer das Brot, desto mehr Füllung kann man verwenden!

Flüssige Kräuterbutter für das Zupfbrot

Rezept: Zupfbrot selber machen

  1. Knoblauchzehe und Kräuter hacken. Käse in Scheiben schneiden oder raspeln. Am besten nimmt man einen Käse, der schön zerfließt. Zu dem mediterranen Zupfbrot passt natürlich auch Mozzarella sehr gut, der zerfließt im Zupfbrot allerdings nicht immer ganz so gut wie der geraspelte Gouda.
  2. In einer Schüssel Butter mit Kräutern und Knoblauch schmelzen bzw. weich werden lassen, sodass man sie gut in Zwischenräume füllen kann. Anschließend salzen und pfeffern.
  3. Das Brot längs und quer einschneiden, sodass eine Art Muster mit vielen kleinen Quadraten entsteht. Wichtig: das Brot nicht bis unten durchschneiden!
  4. In die Freiräume kommen nun der Käse und die Kräuter-Knoblauch-Butter. 
  5. Das Brot wird mit Alufolie abgedeckt und kommt für ca. 35 Minuten in den Ofen (Umluft, 180 Grad). Nach der Hälfte der Zeit kann man die Alufolie entfernen.
Kräuter-Zupfbrot mit Käse

Guten Appetit!

Tags im Beitrag
, , , ,
Mehr von Arabelle

Brombeeren im Garten pflanzen

Brombeeren: Ihre Früchte schmecken aromatisch-süß, aus den Blättern kann man Kräutertees zubereiten...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.