Leckeres, veganes Zucchinibrot ohne Hefe

Dieses fluffige Zucchinibrot ist ideal, wenn mal keine Hefe im Haus ist oder es schnell gehen muss und man sich die Gehzeit der Hefe sparen möchte. Wer beispielsweise zu einer spontanen Grillfeier eingeladen ist, ist mit diesem ofenfrischen Zucchinibrot ohne Hefe gut beraten.

Mit Zucchini zu backen, ist mittlerweile gar nicht mehr so ungewöhnlich. So gibt es mittlerweile viele leckere Rezepte für Zucchinikuchen, Zucchinbrownies oder Schokoladenkuchen mit Zucchini. Die Zucchini sorgt hier meist für eine angenehme Saftigkeit in der Konsistenz. Zucchini lässt sich aber nicht nur für Kuchen, sondern auch für das Backen von Brot nutzen.

Neben der Zucchini werden gehackte Mandeln zum Teig gegeben. Auch Haselnüsse harmonieren sehr gut mit dem Dinkelmehl und verleihen dem Brot insgesamt ein vollmundiges, leicht nussig schmeckendes Aroma. Außerdem sorgen Haselnüsse wie auch Mandeln für einen gewissen Biss.

Zucchinibrot ohne Hefe backen – so geht’s!

Brot ohne Hefe backen

Um dem Brot eine fluffige Konsistenz zu verleihen, wird statt der Hefe einfach etwas Backpulver in den Teig gegeben. Das Brot braucht nun keine Gehzeit mehr, sondern kann direkt nach dem Vermengen der Zutaten in den Ofen wandern. Als Möglichkeit ließe sich auch Natron mit etwas Säure wie zum Beispiel Essig verwenden.

Zutaten für das vegane Zucchinibrot

Reicht für eine Kastenform:

  • 350 g Dinkelmehl
  • 250 ml Wasser
  • 100 g Mandeln ‘Nut Me® Almond
  • 1 kleine Zucchini ‘Ola Gabriella’
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Pflanzliche Margarine zum Einfetten
7 Zutaten für das vegane Zucchinibrot ohne Hefe: Backpulver, Zucchini, Mandeln, Dinkelmehl, Salz, Öl und Wasser

Zucchinibrot ohne Hefe backen

  1. Kastenform einfetten und mit etwas Dinkelmehl bestäuben.
  2. Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. 50 g Mandeln mahlen, 50 g Mandeln hacken.
  4. Mehl, gehackte und gemahlene Mandeln, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.
  5. Wasser und Öl zufügen und alles mit einem Handrührgerät verkneten.
  6. Bevor sich alle Zutaten zu einem Teig verbunden haben, die geraspelte Zucchini hinzufügen.
  7. Den Teig in die Kastenform geben und glattstreichen.
  8. Furche in den Teig ziehen.
  9. Brot in den Ofen geben und für 45-60 Minuten backen. Am besten die Stäbchenprobe machen: Wenn kein Teig mehr am Holzspieß kleben bleibt, ist das Brot fertig.

Guten Appetit!


3 tolle Dips, die gut zu dem Brot passen

1. Ein würziger Tomatendip mit Knoblauch:

2. Ein cremiger Avocadodip mit Kräutern:

3. Ein orientalischer Hummus mit Avocado und Peperoni:

Mehr von Arabelle

Rose des Winters: Schneerosen pflegen

Schneerosen sind echte Winterblumen: Während sich andere Blumen im Herbst oder spätestens...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.