Beauty-Tipp: Erdbeer-Gesichtswasser

Mit Erdbeeren kann man nicht nur köstliche Marmelade kochen oder Kuchen backen – sie eignen sich auch super für die Gesichtspflege. Ob pur auf das Gesicht aufgetragen oder zu einem duftenden Gesichtswasser verarbeitet: Erdbeeren lassen sich aufgrund ihrer positiven Eigenschaften äußerst vielfältig einsetzen.

Es ist ein wirklich schönes Gefühl, in seinem Garten oder auf seinem Balkon zu sitzen und frisch gepflückte Erdbeeren zu naschen. Mit immertragenden Erdbeeren wie der ‚Delizz®‘, der ‚Elan‘ oder der ‚Toscana‘ hat man sogar den ganzen Sommer über einen kleinen Fruchtgenuss und kann sie beispielsweise für ein leckeres Dessert oder einen frischen Spargel-Salat verwenden.

Erdbeeren – was ist drin?

Die kleinen, roten Früchte enthalten zwar kaum Kalorien, dafür umso mehr Vitamine und Mineralstoffe. Was das Vitamin C betrifft, steckt die Erdbeere Zitrusfrüchte wie Zitronen oder Orangen locker in die Tasche. Auch mit einigen B-Vitaminen, Vitamin A, E und K sowie Kalzium, Eisen und Kalium kann die Erdbeere aufwarten. Das Vitamin C unterstützt das Immunsystem und regt die Kollagenbildung an, Vitamin A ist für Augen und Haut wichtig, Kalzium hilft den Knochen und Folsäure fördert unter anderem das Zellneubildung – da macht das Naschen doch gleich doppelt Spaß! Daneben enthalten Erdbeeren sekundäre Pflanzenstoffe wie Polyphenole, zu denen beispielsweise Anthocyane zählen. Anthocyane sind wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe, die den Früchten ihre intensive rote, blaue oder violette Farbe verleihen. Ihnen wird ein antioxidatives Potenzial zugesprochen. Polyphenole können laut des Bundeszentrums für Ernährung gesundheitsfördernd und entzündungshemmend wirken.

Erdbeeren und Apfelessig für die Haut

Nicht ohne Grund ist die Erdbeere in der Naturkosmetik eine beliebte Frucht. Püriert und mit etwas Joghurt und Honig – oder pur – auf die Haut aufgetragen, kann die Maske gegen Unreinheiten wirken und für einen strahlenden Teint sorgen. Und was nicht mehr auf die Haut passt, wird einfach weggefuttert. Besonders begeistert bin ich von meinem neuen Erdbeer-Apfelessig. Ursprünglich als Dressing geplant, hat es sich nun auch einen Platz als Gesichtswasser in meinem Badezimmerschrank erkämpft.

Naturtrüber Apfelessig gilt ja schon lange als grüner Geheimtipp für strahlende Haut. Denn die Fruchtsäure im Obstessig hat eine astringierende, durchblutungsfördernde und straffende Wirkung. Das Ergebnis: Strahlender Teint und weniger Hautunreinheiten.

Erdbeeren und Apfelessig wirken demnach erfrischend, belebend und reinigend – allerdings muss man dazu sagen, dass Apfelessig eher für fettige bis normale Haut geeignet ist. Bei empfindlicher Haut sollte man vor seiner ersten Apfelessiganwendung vielleicht vorsichtig sein und sich langsam herantasten – ansonsten nimmst Du den Erdbeer-Apfelessig einfach für einen leckeren Sommersalat!

Erdbeer-Apfelessig selber machen

Den Erdbeer-Apfelessig herzustellen, ist leicht und dauert im Prinzip nicht lange, erfordert aber etwas Geduld.

  • Du brauchst:
  • 1 Schüssel
  • 1 Gabel
  • 1 heiß ausgewaschenes, wieder verschließbares Gefäß z.B. eine Glasflasche
  • Handvoll Erdbeeren
  • 150 ml hochwertigen, naturtrüben Apfelessig – das hängt natürlich auch davon ab, wie groß das Gefäß ist

In 3 Schritten zum Gesichtswasser:

  1. Die frisch gepflückten Erdbeeren klein schneiden und in das Gefäß füllen
  2. Die Erdbeeren mit dem naturtrüben Apfelessig aufgießen, bis alle Früchte bedeckt sind, und das Gefäß wieder verschließen.
  3. Das war es eigentlich auch schon. Jetzt muss der Essig noch einige Tage ziehen. Dafür kannst Du ihn einfach bei Zimmertemperatur auf die Fensterbank stellen und täglich einmal schütteln.

Erdbeeressig als Dressing

Kurzer Hinweis: Wenn Du den Essig als Dressing nutzen willst, kannst Du auch noch leckere Kräuter wie den Bärlauch ‚Gismo‘ oder das Zitronen-Basilikum ‚Sweet Lemon‘ hinzufügen. Ganz besonders hübsch sieht der Essig aus, wenn man neben den Basilikumblättern ein paar Blütenrispen zum Beispiel des Strauchbasilikums ‚Magic Blue®‚ hineinlegt – das ist auch ein hübsches Präsent für die nächste Gartenparty! Für das Dressing kannst Du den Erdbeer-Apfelessig ein wenig länger stehen lassen – zwei bis drei Wochen sollten ausreichen. Probier einfach nach zwei Wochen mal, wie er Dir schmeckt! Auch hier muss der Essig regelmäßig geschüttelt werden.

Apfelessig mit Erdbeeren

Erdbeer-Gesichtswasser verdünnen

Nach einer Woche wird der Essig abgeseiht und in ein heiß ausgewaschenes Gefäß umgefüllt. Bevor Du den Erdbeer-Apfelessig für Deine Haut nutzen kannst, musst Du den Essig noch mit Wasser verdünnen. Meine persönliche Empfehlung liegt bei 1 zu 4 – also viermal so viel Wasser wie Essig. Du kannst auch am Anfang erstmal mehr Wasser hinzugeben, um herauszufinden, was Deiner Haut gefällt.

Nun kannst Du den Erdbeer-Apfelessig einfach als Gesichtswasser benutzen: Gib dafür einfach ein wenig von dem Erdbeer-Gesichtswasser auf ein Wattepad und betupfe damit Dein Gesicht. Danach pflegst Du Deine Haut weiter wie gewohnt. Du kannst den verdünnten Essig auch in einen Zerstäuber füllen und auf Dein Gesicht sprühen, wenn Dir das lieber ist. Daneben kann man den Erdbeer-Apfelessig in Abständen als kleine Kur für das Gesicht verwenden: Einfach unverdünnt auftragen, kurz einwirken lassen und anschließend mit warmen Wasser abwaschen. Auch hier gilt natürlich, dass jeder für sich herausfinden muss, was seiner Haut gut tut. Durch die Erdbeeren riecht der Apfelessig auf jeden Fall schön fruchtig – und Du kannst Dich schon mal auf einen strahlenden Teint freuen!

Meine Erfahrung

Mein Erdbeer-Gesichtswasser

Wer sich nähere Informationen wünscht, sollte am besten einen Hautarzt oder Kosmetiker fragen, da ich lediglich meine persönlichen Erfahrungen teilen kann und daher auch nur für mich spreche. Wer also eine empfindliche Haut hat, sollte erst einmal vorsichtig experimentieren. Wichtig ist auch: Wer gegen Erdbeeren oder Apfelessig allergisch ist, sollte von diesem Gesichtswasser natürlich die Finger lassen! Wenn Du selber Erfahrungen gesammelt hast, freue ich mich immer über Rückmeldungen – lass mir einfach einen Kommentar da!

Erdbeeren anpflanzen

Damit man genau weiß, wie die Erdbeeren angebaut sind – oder um immer frische Erdbeeren naschen zu können, kann man Erdbeeren auch selbst anpflanzen! Das geht ganz leicht im Balkonkasten oder im Garten. Ein paar Tipps habe ich in diesem Artikel zusammengefasst:

Erdbeeren jetzt pflanzen

Mehr von Arabelle

Rose des Winters: Schneerosen pflegen

Schneerosen sind echte Winterblumen: Während sich andere Blumen im Herbst oder spätestens...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.