Heidelbeeren pflanzen und pflegen

Wer hat nicht schon einmal gerne beim Wandern an wilden Heidelbeeren genascht? Zum Glück ist die Kulturform der Heidelbeere im Garten ein einfacher Pflegling, sodass selbst zu Hause immer für Nachschub gesorgt ist. 

Heidelbeeren pflanzen & pflegen
Wer hätte das nicht gerne: Heidelbeeren zum selber ernten  

Einfach zu pflegen, lecker, gesund und vielfältig verwendbar: die Heidelbeere.  

Die Herkunft der Heidelbeere 

Die Gattung der Heidelbeeren gehört zu den Heidekrautgewächsen. Was viele nicht wissen: Es gibt bis zu 500 verschiedene Heidelbeerarten, von denen die meisten sogar essbar sind. Im engeren Sinne bezeichnet man als Heidelbeere die in europäischen Wäldern häufig anzutreffende Art Vaccinium myrtillus. Sie ist meist als Unterwuchs in Wäldern zu finden. 

Anders verhält es sich mit der nordamerikanischen Heidelbeere Vaccinium corymbosum und deren Züchtungen (Vaccinium x hybrida). Diese Pflanze trägt den Namen „Blaubeere“ eigentlich zu Unrecht, denn bei ihrem Verzehr ist mit keiner Verfärbung zu rechnen. Neben den größeren Früchten und der pflegeleichten Haltung ist das wohl einer der Hauptgründe, warum diese amerikanische Sorte als Kulturheidelbeere gezüchtet wird. Heute ist sie die am häufigsten anzutreffende Heidelbeere im Garten.

Auch Blaubeere genannt
Auch Blaubeere genannt

Beim Genuss dieser europäischen Heidelbeeren wird schnell klar, warum sie auch als Blaubeeren bezeichnet werden: Lippen und Zunge färben sich beim Genuss nämlich schnell blau..

Aussehen der Heidelbeere 

Die Heidelbeere wächst als stark verzweigter Zwergstrauch. Die Äste haben viele Nebenzweige und tragen kleine, elliptische Laubblätter. Der Unterschied zwischen der europäischen und der amerikanischen Blaubeere besteht vor allem in der Anzahl der Früchte. Während die europäische Heidelbeere einzeln aus der Blattachsel wächst, bildet die amerikanische Form kleine Trauben aus. 

Heidelbeergroessen und Formen
Verschiedene Formen und Größen

Die Früchte der amerikanischen Heidelbeere wesentlich größer als jene ihrer europäischen Verwandten. 

Der perfekte Standort

In der freien Natur wächst die Kulturheidelbeere auf feuchten Moorwiesen oder im Unterholz lichter Moorwälder. Daher zählt die Heidelbeere zu den Moorbeetpflanzen. Als solche benötigt sie einen sauren und humusreichen Boden. Da vielen deutschen Gärten zumeist kalkreiche, lehmige Böden zu finden sind, muss der Boden meist komplett getauscht werden, da die Blaubeere sonst nicht gut gedeihen kann. Als Ersatz bietet sich wie bei allen anderen Moorbeetpflanzen auch Azaleenerde oder Rhododendronerde an, da diese den nötigen pH-Wert aufweist.

Daher lässt sich die Heidelbeere leichter im Kübel pflanzen. Dieser sollte so groß sein, dass die Wurzeln der Heidelbeere ausreichend Platz haben. Es gibt auch spezielle Heidelbeere wie die ‚Northcountry‘, die aufgrund ihres kompakten Wuchses ideal für die Kübelbepflanzung sind. Die Mindestgröße für den Durchmesser eines Topfes sollte bei 30 cm liegen.

Der Topf wird mit Azaleenerde gefüllt, in der die Pflanze nicht zu tief gepflanzt werden darf. Auf die Erde folgt eine Schicht Rindenmulch. Dieser verhindert ein Austrocknen der Erde, hält den Boden sauer und beugt Unkräutern vor. Ein Jäten bekommt der Heidelbeere aufgrund ihrer flachen Wurzeln nämlich nicht.

Prinzipiell sind Blaubeeren selbstfruchtbar. Werden aber mehre Pflanzen gesetzt, steigert das den Ertrag, da die Wahrscheinlichkeit für eine Fruchtbarkeit untereinander steigt.

Heidelbeere Northcountry
Perfekt für Kübel auf Balkon und TerrasseHeidelbeere 'Northcountry'

Du bist auf der Suche nach einer Heidelbeersorte für Deinen Balkon oder Terrasse? Hier ist sie! Die Heidelbeere 'Northcountry' von Volmary mit überragendem Waldbeeren-Aroma. 

Pflege und Ernte

Wer die Heidelbeere im Kübel pflanzen möchte, sollte sie alle drei bis fünf Jahre umtopfen. Das ausgelaugte Substrat neigt nämlich zu Staunässe. Wann es Zeit wird, die Pflanze umzupflanzen, sieht man an verschiedenen Anzeichen wie aus dem Topf wachsende Wurzeln oder ein verkümmertes Wachstum.

Ein Rückschnitt ist nur alle paar Jahre notwendig. Dabei werden im Frühjahr junge, ertragreiche Triebe in Ruhe gelassen und stattdessen bereits alte, ausgelaugte Äste knapp über dem Boden gekürzt. Nach dem Schnitt freut sich die Blaubeere über eine Düngung. Im Handel sind spezielle kalkfreie Heidelbeerdünger erhältlich, die den Ertrag steigern.

Heidelbeeren werden über mehrere Wochen im Hoch- bis Spätsommer reif. Da sich Blaubeeren leider nur kurz lagern lassen, sollten überschüssige Früchte relativ zeitnah konserviert, verarbeitet oder eingefroren werden.

Heidelbeeren pflegen & ernten
Geduld bewahren: die Beeren werden direkt am Strauch am süßesten

Wenn sie eine tiefblaue bis schwarze Färbung angenommen haben, dann ist es Zeit für die Ernte.  

Wie Heidelbeeren am besten schmecken

Blaubeeren können direkt vom Strauch genossen werden. Neben dem sofortigen Verzehr sind sie aber auch noch vielseitig einsetzbar. Die Heidelbeere lässt sich neben Saft zu praktisch jeder Süßspeise verarbeiten. Pfannkuchen, Kompott, Marmelade, Kuchen und sogar Eis lassen sich mit dem charakteristischen Geschmack der Blaubeere aufwerten.

Volmary QuickTipps

No Bake Blaubeer-Käsekuchen mit Keks-Mandelboden - jetzt Youtube Video anschauen!

Krankheiten und Schädlinge 

Verliert der Boden seine Säure oder reichert er sich mit Kalk an, reagieren die Pflanzen mit gelben Blättern (die sogenannte Kalk-Chlorose). 

Krankheiten
Mit kalkarmem Wasser giessen!  

Da Leitungswasser in Deutschland meistens viel Kalk enthält, sollte auf Regenwasser zurückgegriffen werden.

Die beliebtesten Sorten

Im Handel sind verschiedene Heidelbeersorten erhältlich, die sich vor allem in Wuchsform, Ertrag und Geschmack unterscheiden. So eignet sich die Sorte 'Northcounty' perfekt für den Kleingarten oder für die Pflanzung in einem Kübel auf Balkon oder Terrasse. Wer eine besonders ertragreiche Sorte sucht, der ist bei der Blaubeere 'Bluecrop' gut aufgehoben. Einen außergewöhnlichen Blickfang bietet die rosa Heidelbeere 'Pink Sapphire', die noch dazu mit einem herrlich süßen Aroma überzeugen kann. 

Rosa Heidelbeere 'Pink Sapphire'
Rosa Heidelbeere 'Pink Sapphire': Mehrjährig & winterhart

Besonderheit mit ungewöhnlicher rosaweiß bereifter Färbung. Die haltbaren Früchte haben ein ausgezeichnetes süßes Aroma. 

 

Jetzt Heidelbeeren online kaufen

Das könnte Dich auch interessieren

  • Zum Plant Happy Blog Beitrag Die richtigen Bedingungen fuer Heidelbeeren
    Die richtigen Bedingungen für Heidelbeeren

    Ob Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren oder Heidelbeeren – im Sommer kann man sich an den leckeren Früchten kaum satt essen. Wie gut, dass sie sich alle hervorragend im Garten oder auf dem Balkon anbauen lassen!

    Weiterlesen
  • Overnight Oats mit frischen Beeren
    Overnight Oats mit frischen Früchten

    Wer liebt sie nicht? Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren sind der ideale Frühstücksbegleiter. Diese frischen Früchte schmecken hervorragend mit Overnight Oats, Joghurt und dem neuen Superfood: Basilikum-Samen.

    Weiterlesen
  • Heidelbeer-Maske: Vitamine für die Haut
    Heidelbeer-Maske: Vitamine für die Haut

    Viele kennen sie schon seit ihrer Kindheit: Die Heidelbeere. Die herrlich süßen Früchte färbten einem im Sommer nicht nur die Zunge, Lippen und Zähne blau, sondern auch die Finger und die Kleidung. Nicht umsonst sind sie auch unter dem Namen „Blaubeeren“ bekannt.

    Weiterlesen