Melonen

1 Artikel

Gitter Liste

Wassermelonen und Zuckermelonen begeistern durch ihr saftig-süßes Fruchtfleisch. Manche Hobbygärtner glauben aber nicht so recht, dass man Melonen im Garten oder sogar auf dem Balkon anbauen kann. Dies ist aber durchaus möglich. Vor allem im Gewächshaus wachsen die Wärme liebenden Melonen bei einer gleichmäßigen Wasserversorgung und guter Nährstoffgabe besonders schnell heran. Wenn Du Melonenpflanzen an Rankgittern hochleitest, wachsen sie nicht nur besser, sondern brauchen auch weniger Platz.

Natürlich brauchen Melonen einen besonders warmen Standort und finden in südlicheren Ländern bessere Bedingungen als bei uns. Doch diesen Unterschied kann man durch einen Trick ausgleichen: die Veredelung. Veredelte Melonenpflanzen nutzen die Kraft von stark wüchsigen Kürbispflanzen, um starke Triebe zu entwickeln, die viele Früchte tragen und zu Reife bringen – auch in unseren heimischen Gärten. Die veredelten Wassermelonen und Zuckermelonen sind so robust und wüchsig, dass Du sie auch ohne Probleme im Topf auf dem Balkon und auf der Terrasse anbauen kannst. Beim Urban Gardening sind Balkon-Melonen der neueste Trend. Die frische Melonen-Ernte vom Balkon ist lecker, gesund und wird Deine Freunde und Familie auf jeden Fall beeindrucken. Veredelte Melonen-Pflanzen, wie Wassermelonen und Zuckermelonen kannst Du auf Volmary.de online kaufen und nach Hause bestellen.

Eine echte Besonderheit unter den Melonenpflanzen ist die veredelte Mini-Wassermelone ‘Mini Love‘. Die relativ kleinen Früchte gedeihen zuverlässig auch in Töpfen und erreichen ein Fruchtgewicht von drei bis fünf Kilogramm. Damit ist ‘Mini Love‘ die ideale Balkon-Melone. Die Ernte der Mini-Wassermelonen erfolgt zwischen Juli und Oktober. Dann kannst Du leckere Obstsalat, Desserts und Smoothies mit der eigenen Melonen-Ernte zaubern.

Egal ob im Beet oder in Töpfen, der Standort für Deine Melonenpflanzen sollte sonnig und am besten auch windgeschützt sein. Die Pflanzen vertragen keinen Frost, daher solltest Du sie nicht vor Mitte Mai nach draußen Pflanzen. Der beste Pflanzzeitpunkt ist nach den Eisheiligen, dann besteht in der Regel keine Frostgefahr mehr. Im Gewächshaus kannst Du Deine Melonen auch schon etwas eher pflanzen. Passend zur Pflanzzeit kannst Du Melonenpflanzen auf Volmary.de online bestellen.

Zwei Wochen vor dem Pflanzen der Wassermelonen oder Zuckermelonen solltest Du mit der Bodenvorbereitung beginnen. Im Beet sollte der Boden gut gelockert und möglichst mit verrottetem Kompost oder Kuhmist angereichert werden. Beim Pflanzen der Melonen solltest Du einen Pflanzabstand von 150cm zwischen den Pflanzen und 50cm zwischen den Reihen einhalten. Dabei musst Du Dich entscheiden, ob Du sie in die Breite oder mit Hilfe eines Rankgerüsts platzsparend in die Höhe ranken lassen willst. Wenn Du vorhast, Deine Melonen im Gewächshaus anzubauen, solltest Du die Türen während der Blütenphase ein paar Stunden täglich öffnen, damit die Bienen und andere Insekten die Melonenblüten bestäuben können. Nach der Blüte benötigen die Pflanzen regelmäßig Dünger. Zum Düngen eignet sich flüssiger Gemüsedünger, mit denen Du die Melonen alle ein bis zwei Wochen versorgen solltest.

Wenn die ersten Früchte entstanden sind, sollten sie nicht direkt auf dem feuchten Boden liegen, da sie sonst faulen könnten. Kleine Styroporplatten eignen sich zum Beispiel als Unterlage für die Melonen.

Wie erkennst Du eigentlich, dass Deine Melonen reif sind? Je nach Melonensorte beginnt die Ernte mit dem Verwelken der Blätter, am deutlich erkennbaren Melonenduft oder am Klang. Klopfe einfach mit den Fingern auf die Früchte. Wenn sie sich dunkel und hohl anhören, sind sie erntereif. Deine Melonenernte kann beginnen!

Beim Ernten kannst Du die Früchte einfach mit einem scharfen Messer abschneiden. Wie bei Kürbissen, sollte der Stängel an der Frucht bleiben, damit sie sie länger haltbar ist.