Australisches Gänseblümchen

1 Artikel

Gitter Liste

Das Australische Gänseblümchen zählt zu den Korbblütern, was man an der Form der Blüten deutlich sehen kann. Wie der Name schon sagt, stammt die Sommerblume aus Australien. Das Blaue Gänseblümchen gehört zu den beliebtesten Zierpflanzen für Garten, Balkon und Terrasse, da es überaus pflegeleicht ist und besonders lange und üppige Blütenpracht verspricht.

Für den besten Standort des Blauen Gänseblümchens gilt: Eine sonnige Stelle im Garten oder auf dem Balkon bekommt ihm am besten. Ihm reichen schon ein paar Stunden Sonne am Tag, aber auch mit einem vollsonnigen Standort kommt es gut zurecht. Schattige Standorte mag das Australische Gänseblümchen überhaupt nicht gerne. Im Schatten wächst es nur schwach und bildet kaum Blüten. Die Erde sollte gut durchlässig sein, denn sie verträgt keine Staunässe. Gegebenenfalls solltest Du die Blumenerde mit Sand oder Kies vermischen, um sie lockerer und durchlässiger zu machen.

Das Blaue Gänseblümchen kommt mit wenig Dünger aus. Ein normaler Blumendünger, der alle paar Wochen niedrig dosiert gegeben wird, reicht völlig aus, sofern dieser ausreichend Eisen enthält. Bei der weiteren Pflege solltest Du darauf achten, dass das Australische Gänseblümchen nicht viel Wasser benötigt, dieses aber regelmäßig. Der Wurzelballen darf nie vollständig austrocknen, aber auch nicht dauerhaft zu nass sein.

Die Pflanze ist sehr kälteempfindlich. Du solltest sie frühestens Mitte Mai nach den Eisheiligen nach draußen stellen oder auspflanze, wenn sich keine Frostgefahr mehr besteht. Du kannst sie aber überwintern, am besten an einem hellen und kühlen Ort, bei ungefähr 10°C.

Mit diesen Pflegetipps wird Dir Deine Australisches Gänseblümchen den ganzen Sommer über viel Blütenfreude bereiten!