Strauchbasilikum 'Magic Blue'

Nur vor Ort
Verkaufseinheit:
1
  sofort
3,95 €
1 Verkaufseinheit:
3,95 €
 
alle Preise inkl. 5% MwSt.
zzgl. Versandkosten
 
 Sofort verfügbar
Art.-Nr.: 4051451201023

Strauchbasilikum 'Magic Blue'

- Blüht den ganzen Sommer durch
- Lockt unglaublich viele Bienen und Hummeln an
- Aromatischer fernöstlicher Duft & Geschmack

Unser Strauchbasilikum 'Magic Blue' ist mehr als ein Basilikumpflänzchen. Er wächst gut verzweigt und blüht ab Juni den ganzen Sommer über bis in den Herbst in herrlichen Violett-Tönen. Ein wahres Blühwunder!

Dazu ist der mehrjährige Strauchbasilikum (Ocimum x hybrida) ein echter Bienenmagnet. Er zieht zahllose Bienen und Hummeln an, es summt den ganzen Tag lang aus Deinem bunten Strauch. Die rötlichen Basilikumblätter dieser bienenfreundlichen Gartenpflanze haben einen sehr aromatischen fernöstlichen Duft und Geschmack, etwas exotischer als anderes Basilikum. Der Strauchbasilikum liefert durchgehend hohe Blatterträge bei vollem Aromagehalt. Das Würzkraut gehört zur Familie der Lippenblüttler

Dein Strauchbasilikum verholzt und wird etwa 80 cm hoch. Er kann an einem hellen, frostsicheren Standort überwintern und verschönert Deinen Garten oder Deinen Balkon so dauerhaft.
Besonders gut macht er sich übrigens in Kombination mit anderen Pflanzen, wie dem Strauchbasilikum 'Magic White'!
Ernte immer ganze Triebspitzen des Strauchbasilikums ab, so regst Du bei der wüchsigen Kräuterpflanze eine Verzweigung an. Die Erntezeit diese Gartenlieblings ist durchgehend.

Strauchbaslikum überwintern?

Der Strauchbasilikum bevorzugt einen warmen Standort und sollte daher bei 12 Grad im Haus überwintert werden. Erst nach den Spätfrösten im Mai auspflanzen!
Produktinfos
Beschreibung
Du möchtest einen Kräutergarten auf dem Balkon oder im Garten anlegen? Der aromatische Strauchbasilikum 'Magic Blue®', der den ganzen Sommer lang blüht und zahlreiche Bienen anlockt, ist perfekt für Deinen eigenen Kräutergarten oder Deine Kräuterspirale! In einem schönen Kräutertopf auf dem Balkon sieht er zudem sehr dekorativ aus. Auch für den Kräuteranbau im Hochbeet ist diese Basilikumsorte ideal. Andere Basilikum Pflanzen und tollen Basilikumsorten kannst Du auch bei uns kaufen.
Deutsche Bezeichnung
Strauchbasilikum
Botanischer Name
Ocimum x hybrida
Wuchshöhe
80-85
Lebenszyklus
mehrjährig
Blütezeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Erntezeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Blütenfarbe
Blau, Lila
Verwendung
Balkon & Terrasse, Garten, Gewächshaus, Hochbeet,
Farbwelt
rosa-pink
Pflanztipps
Pflanzabstand
40x40
Gärtner-Tipp
Warmen Standort wählen. Kann im Haus überwintern werden. (Mind. 12, 13 Grad)
Boden / Düngung
Beim Pflanzen Langzeitdünger in die Erde einbringen und bei Bedarf flüssig nachdüngen. Keine Staunässe.
Kulturtipps

Pflegetipps Basilikum

Standort Basilikum 

Basilikum ist als typisches Würzkraut der Mittelmeerküche besonders wärmeliebend. Seine Blätter entfalten ihr volles Aroma nur bei guter Wasserversorgung und intensiver Sonneneinstrahlung. An einem sonnigen, geschützten Platz in Töpfen auf dem Balkon, auf der Terrasse und auf der Fensterbank oder ausgepflanzt im sonnigen Kräuterbeet, Hochbeet und im Gewächshaus gedeiht es aber üppig und bringt viele intensiv duftende Blätter hervor. Bevor die Pflanzen nach draußen kommen, sollte die Temperatur dauerhaft über 16 Grad liegen. Idealer Pflanztermin ist daher nach den Eisheiligen Mitte Mai bis Mitte Juli. Basilikum benötigt als Mittelzehrer einen nährstoffreichen, humosen Boden, der tiefgründig gelockert und durchlässig sein sollte.

Gießen und Düngen Basilikum 

Basilikum braucht immer genügend Wasser, sonst schlappen die Pflanzen schnell. Daher solltest Du vor allem bei Pflanzen in Töpfen nicht austrocknen lassen. Achte dabei darauf, dass die Töpfe im Boden ein Loch haben, wodurch überschüssiges Wasser ablaufen kann. Sonst fangen die Pflanzen an zu faulen. Basilikum möchte nicht hungern. Damit die Pflanzen prächtig gedeihen, ist neben humusreicher Erde ausreichend Dünger wichtig. Für Töpfe empfiehlt sich eine Gabe Flüssigdünger etwa alle zwei Wochen. Vor dem Auspflanzen auf Beete sollte der Boden mit frischem Kompost, Hornspänen oder Horngries gedüngt werden.

Ernten und Verwerten von Basilikum 

Basilikum kannst Du laufend beernten. Gepflückt werden die aromatischen Blätter, die zerrupft oder zerdrückt Salate, Kräutersaucen, Tomaten-, Fleisch- und Fischgerichte würzen. Leider verliert Basilikum getrocknet stark an Aroma. Deshalb lohnt sich die Mühe kaum, die Blätter zu trocknen. Auch für das Einfrieren sind die saftigen Blätter nur schlecht geeignet. In Öl eingelegt oder zu Pesto verarbeitet, kann das intensive Aroma des Basilikums jedoch auch über den Sommer hinaus genutzt werden. Im Herbst, bevor die Kälte die Pflanzen zerstört, solltest Du die Pflanzen reinholen und auf dem Fensterbrett weiter kultivieren.

Pflanzenprofi-Tipp

Basilikum vertreibt mit seinem intensivem Duft Schadinsekten bei Kartoffeln und Tomaten. Ideal ist es daher in Mischkultur mit diesen Gemüsepflanzen. Dafür lieben Schnecken die saftigen Blätter. Also lieber außer Reichweite aufstellen!

Rezepte

Gratinierte Tomaten

Für 2-4 Personen

Zutaten

8 mittelgroße Tomaten Sportivo oder Philona
1 Bund Petersilie Afrodite
mehrere Blättchen Basilikum Magic Blue oder Magic Whith
2 Knoblauchzehen Therador
50 g frischgeriebener Parmesan oder Pecorino
4 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer, 4 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Tomaten waschen, abtrocknen, quer halbieren.

Die Petersilie und das Basilikum waschen, trocken tupfen und fein hacken.

Die Knoblauchzehen schälen und sehr fein hacken.

Eine flache, feuerfeste Form mit Öl ausstreichen.
Den Backofen auf 225°C vorheizen.

Die Kräuter mit Knoblauch, dem geriebenen Käse und den Semmelbröseln in einer Schüssel mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwa die Hälfte des Öls unterrühren.

Die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben neben­einander in die Form setzen, salzen und dick mit der Masse bestreichen.Das restliche Öl darüber träufeln. Im Ofen 20 – 25 Minuten überbacken, bis sich eine goldbraune Kruste gebildet hat.

 

Guten Appetit!

Zucchini in Kräuterhülle

Für 2-4 Personen

Zutaten

500 g Zucchini Mastil
6 EL Olivenöl
1 Bund Zitronenmelisse Relax
400 g reife Tomaten Sportivo
1 Becher saure Sahne
Salz, Pfeffer
1 Ei
50 g gehackte Kräuter (Petersilie Rialto, Kerbel, Strauch-Basilikum Magic Blue oder Magic White, Thymian Fredo)
1 Tasse Mehl

Zubereitung

Zucchini waschen, eine kleine Zucchini abnehmen und fein würfeln. Die übrigen Zucchini in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Für die Soße Zucchiniwürfel in 1 EL Olivenöl andünsten, saure Sahne zugeben. Zucchini darin bissfest dünsten.

Zitronenmelisse waschen, die Blättchen abzupfen, hacken und unterrühren. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken, warm halten.

Die Tomaten waschen, in gleichmäßige Stücke schneiden und in 2 EL Olivenöl andünsten. Bei geschlossenem Deckel 2-3 Minuten garen, warm halten. Das Ei mit den Kräutern in einer Schüssel verquirlen.

Die Zucchinischeiben in Mehl wenden, dann durch die Mehlmasse ziehen und im restlichen Olivenöl von beiden Seiten goldgelb anbraten. Zucchini mit Tomaten und Soße auf 4 Tellern anrichten und sofort servieren.

 

Guten Appetit!

Video
  • Urban Gardening - Kräuter & Gemüse für Balkon und Terrasse
  • Rezept: Sommerliche Erdbeermarmelade mit Basilikum & Zitronen-Verbene