1 Artikel

Gitter Liste

Mit dem Kürbis das Auge und den Gaumen verwöhnen

 
Der Kürbis bereichert den Garten in vielerlei Gestalt. Dank unterschiedlicher Größen, Formen und Farben lässt sich jedes Jahr aufs Neue etwas Abwechslung ins Beet oder auf die Terrasse bringen. Vor allem die Zierformen begeistern den Pflanzenfreund mit ihrem häufig mehrfarbigen Aussehen und ihrer interessanten Form. Die einjährige Pflanze punktet aber nicht nur mit ihrer dekorativen Wirkung. Auch geschmacklich weiß das Fruchtgemüse zu überzeugen und ist im Herbst und Winter in Form von Kürbissuppe oder Kürbiskuchen ein gern gesehener Gast auf dem Teller.

Kürbisse für den Garten

 
Kürbisse sind wärmeliebend und wachsen sehr gut in sonniger, geschützter Lage. Der Boden ist idealerweise gleichmäßig feucht, denn das große Blattwerk und die Früchte haben eine hohen Wasserbedarf. Optimal ist ein nährstoffreiches und humusreiches Substrat. Ein Platz am Komposthaufen behagt den Pflanzen daher sehr. An den Rand des Haufens gepflanzt, wurzeln sie in gleichmäßig feuchtem und nährstoffreichem Boden.

Kürbis pflanzen und pflegen

 
Sobald die letzten frostigen Tage Mitte Mai vorbei sind, können die Kürbispflanzen ins vorbereitete Beet gesetzt werden. Aufgrund ihres später sehr üppigen Wachstums empfiehlt sich ein Pflanzabstand von etwa einem Meter. Je nach Sorte kann auch ein geringerer Abstand genügen. Idealerweise trägt der Keimling bereits sechs bis acht gut entwickelte Blätter, sodass ein gewisser Schutz gegen Schneckenfraß gegeben ist. Auf Nummer sicher lässt es sich mit einem Kunststoffkragen gehen. Da die Wurzeln sehr empfindlich sind, gilt es beim Austopfen darauf zu achten, dass die Wurzelballen unbeschädigt bleiben. Letztere werden so tief ins Erdreich gesetzt, dass der Abstand zwischen ihrer Oberseite und der Bodenoberfläche etwa zwei Zentimeter beträgt. Auf diese Weise kommt es am Spross zur Bildung von Adventivwurzeln, welche der jungen Pflanze eine bessere Versorgung mit Wasser und Nährstoffen ermöglichen. Abschließend erfolgt eine großzügige Wassergabe.

In kühlen Gegenden ist es vorteilhaft, die Pflanzen mit einem schützenden Vlies zu versehen. Öffnen sich die großen Blüten, wird das Vlies entfernt, um die Bestäubung durch Insekten zu ermöglichen. Ein gelegentliches Jäten erfolgt solange, bis die großen Blätter ausgebildet sind. Mit einer dünnen Mulchschicht aus Rasenschnitt lässt sich ein zu starkes Austrocknen des Bodens im Sommer verhindern. Macht der Boden ein regelmäßiges Wässern erforderlich, geschieht dies bis zum Erreichen der endgültigen Fruchtgröße. Wassergaben, die darüber hinaus erfolgen, würden die Lagerfähigkeit des Kürbisses beeinträchtigen. Um Fäulnis zu verhindern, bietet es sich an, die reifenden Früchte auf eine Schicht Stroh oder ein Brett zu legen.

Kürbis im Kübel

 
Steht kein Beet zur Verfügung, lassen sich Kürbisse auch sehr gut auf dem Balkon oder der Terrasse ziehen. Das Gefäß sollte ein Volumen von mindestens 60 bis 90 Litern haben. Eine direkt über der Bodenöffnung befindliche Drainage aus Ton oder Kies schützt die Pflanze vor Staunässe. Nach dem Einfüllen von nahrhaftem Substrat auf Kompostbasis und dem Einsetzen der Kürbispflanze wird die Pflanzung mit einer gründlichen Wasserzufuhr abgeschlossen. Sofern noch keine Rankhilfe angebracht ist, ist dies später nachzuholen. Die ersten Tage steht die Pflanze gut an einem geschützten, halbschattigen Platz. Später wird sie idealerweise unter der Zuhilfenahme eines Pflanzenrollers an ihren endgültigen Standort gebracht, an welchem sie viel Sonne tanken kann.


Kürbispflanzen kaufen im Pflanzen Online Shop

 
Wenn Du Dich in Deinem Gartenbeet oder auf der Terrasse an den dekorativen und schmackhaften Früchten erfreuen möchtest, kannst Du Kürbisse online kaufen. Einfach und bequem im Pflanzen Online Shop bestellt, hälst Du sie nach wenigen Tagen in der Hand. Damit die Pflanzen während des Transportes keinen Schaden nehmen, findest Du sie sicher verpackt vor. Dem Auspflanzen an den gewünschten Ort steht dann nichts mehr im Wege.