Kürbisse schnitzen zu Halloween

Halloween LogoWenn man an Halloween denkt, kommt einem meist als erstes das Bild einer grinsenden, blutrot leuchteten Kürbisfratze in den Sinn. Heute erklären wir, wie Du Deinen eigenen Kürbiskopf schnitzen kannst.

Dazu brauchst Du als erstes natürlich den passenden Kürbis. Für die Kleinsten empfehlen wir an dieser Stelle die handballgroßen Sorten „Neon“ oder „Chucky“, die klassischen Größe für Schulkinder haben „Racer“ und „Rocket“. Und große Spielkinder können sich mit unserem Monsterkürbis „Dills Atlantic Giant“ so richtig austoben.

fff1a6ba6c
Schnitz-Kürbis ‚Rocket‘

Dann braucht man auf jeden Fall ein scharfes Messer mit dem man den Deckel des Kürbisses vorsichtig ablösen sollte. Das sollte auf jeden Fall ein Erwachsener machen, da man in der harten Schale manchmal stecken bleibt und mit dem scharfen Messer auch leicht abrutschen kann.

Jetzt erst mal grob mit der Hand die Fasern und Kerne entfernen. Das machen die Kinder besonders gerne, weil sie jetzt ausnahmsweise mal so richtig herummatschen dürfen. Bei schönem Wetter verlegt man diese Tätigkeit aber vielleicht besser nach draußen … Die Kerne kann man in der Pfanne trocken anrösten und während der weiteren Arbeiten am Kürbis munter wegknabbern. Lecker.

Nun geht es daran, das Fruchtfleisch herauszuholen. Am besten geht das mit einem Eisportionierer, ein Esslöffel tut es zur Not aber auch. Man sollte sich jetzt geduldig Löffel für Löffel von innen immer weiter bis zum Rand vorarbeiten. Das kann bei größeren Kürbissen schonmal eine Weile dauern. Fertig vorbereitet ist der Kürbis, wenn man mit einer Lampe durch die Schale leuchten kann. Das Fruchtfleisch – vorausgesetzt Du arbeitest an einem Speisekürbis – übrigens auf gar keinen Fall wegwerfen! Daraus kochen wir uns heute Abend zur Belohnung eine schöne Kürbissuppe. Hier geht’s zum Rezept!

Jetzt zeichnest Du auf ein Stück Papier eine Motivvorlage (oder lädst eine aus dem Internet herunter, da gibt es etliche). Mit einer Ahle (zur Not tut es auch ein Nagel) werden dann die Konturen auf den Kürbis übertragen.

Nun beginnt endlich die eigentliche Schnitzerei, gut geht das mit einem kleinen Sägemesser aus der Küche, es gibt aber auch spezielle Kürbismesser extra hierfür. Wenn Du fertig bist, stellest Du ein Teelicht in den Kürbis und wartest ab, bis es endlich dunkel wird. Denn dann erstrahlt Dein selbstgeschnitzter Halloween-Kürbis endlich in voller Pracht! Grusel Dich schön …

Dateiname : DSCN0106.JPG Dateigröße : 1.0 MB (1083194 Byte) Aufnahmedatum : 0000/00/00 00:00:00 Bildgröße : 2048 x 1536 Pixel Auflösung : 300 x 300 dpi Farbtiefe : 8 Bit/Kanal Schützen : Aus Ausblenden : Aus Kamera-ID : N/A Kamera : E885 Qualitätsmodus : FEIN Messmethode : Mehrfeld Belichtungsbetriebsart : Programmautomatik Speedlight : Nein Brennweite : 11.1 mm Verschlusszeit : 1/168.1 Sekunde Blende : F8.8 Belichtungskorrektur : 0 EV Fester Weißabgleich : Automatik Objektiv : Integriert Blitz-Synchronisierungsmodus : Rote-Augen-Reduzierung Belichtungsdifferenz : N/A Flexibles Programm : N/A Empfindlichkeit : Auto Schärfung : Automatik Farbmodus : Farbe Farbeinstellungen : N/A Farbsätigung : N/A Farbsättigung : 0 Normal Tonwertkorrektur : Automatik Breite (GPS) : N/A Länge (GPS) : N/A Höhe (GPS) : N/A

Mehr von Manuela Manegold

Was kann jetzt ins Frühbeet?

Früher genießen Zur Freude aller Hobbygärtner: die Gartensaison kann beginnen! Im Freiland...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.