Käsekuchen mit Erdbeeren und Minze

Die Erdbeerzeit naht und vielleicht hat der ein oder andere sogar schon selbst Erdbeeren angepflanzt. Um euch die Wartezeit bis zur eigenen Ernte zu versüßen, haben wir für die Naschkatzen ein leckeres Käsekuchenrezept zusammengestellt!

Die aromatischen Früchte sind eine gesunde und leckere Abwechslung auf jedem Speiseplan und schmecken eben auch im Kuchen sehr lecker. Gepaart mit frischer Minze ist dieser Kuchen eine regelrechte Erfrischung für den Gaumen.

Zum Reinbeißen! Käsekuchen mit Erdbeeren und Minze

Wusstest Du, dass Erdbeeren aus botanischer Sicht ebenso wie Himbeeren und Brombeeren keine Beeren im eigentlichen Sinne sind? Während Himbeeren und Brombeeren zu den Sammelsteinfrüchten gehören, ist die Frucht der Erdbeere eine sogenannte Sammelnussfrucht. Dass es sich bei einer Erdbeere um eine Sammelnussfrucht handelt, ist daran zu erkennen, dass die Samen der Frucht als kleine gelbe Nüsschen an der Außenseite der Frucht zu sehen sind. Dennoch zählt die Erdbeere zum sogenannten Beerenobst – perfekt geeignet für Kuchen und Desserts.

Minze bietet die perfekte Bereicherung für Deine fruchtigen Desserts, zum Beispiel als Garnitur für Vanilleeis mit Erdbeeren oder eben auch auf Erdbeerkuchen. Viele süße Rezepte erhalten durch diese Minze das gewisse Etwas, ebenso wie fruchtiger Tee.

Rezept für Käsekuchen mit Erdbeeren und Minze

Bei diesem klassischen Quarkkuchenrezept ohne Boden brauchst Du eine Springform mit 28cm Durchmesser und folgende Zutaten:

  • 200g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Grieß
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • ca. 1 Msp. Zitronenabrieb
  • 1 kg Magerquark
  • 1-2 Zweige frische Erdbeer-Minze ‚Almira®‘
  • 1 EL Ahornsirup
Gute Vorbereitung gehört zum Backen dazu
  1. Als erstes viertelst Du die Erdbeeren, schneidest die Minzblättchen klein und marinierst anschliessend alles mit 1 EL Ahornsirup. Alles kühl stellen.
  2. Den Ofen heizt Du auf 180 Grad vor. Die Springform wird mit Backpapier ausgelegt. Nun vermengst Du Butter, Zucker und Eier und schlägst diese Mischung schaumig. Das Ganze verrührst Du nun mit Puddingpulver, Backpulver, Salz, Zitronenabrieb, Grieß und Vanillezucker und Quark zu einer Teigmasse.
  3. Die Masse füllst Du in die Springform und backst diese auf unterster Schiene ca. 1 Stunde bei 160-180 Grad (je nach Ofen) bei Ober/Unterhitze.
  4. Anschliessend lässt Du den Kuchen auskühlen und verteilst dann die Erdbeer-Minz-Ahornsirup Mischung darauf. Fertig!
  5. Unser Plant-Happy Tipp: Der Kuchen schmeckt noch besser, wenn Du ihn am Vortag backst und über Nacht in den Kühlschrank stellst. Wer mag, kann den Kuchen mit frischer Sahne servieren. 

Wir wünschen einen guten Appetit!


Vielleicht hast Du auch an diesen Artikeln Interesse

Mehr von Devina

Mini-Pizzen mit bunten Solena-Tomaten

Klein aber fein – heute gibt es Pizza mal anders, denn bei...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.