Gemüsebeete richtig vorbereiten 

Die Temperaturen klettern hoffentlich bald über die 20 Grad Marke – herrlich!

Da wollen die Gemüse doch schnell ins Beet, oder? Mal ehrlich – und wir Gartenfreunde hinaus ins Freie. Also ab, los geht´s, rein ins Gartencenter, kaufen Sie die schönsten Pflänzchen und zücken Sie die Pflanzschaufeln! Denn jetzt heißt es, die Beete startklar machen zum Beginn der Gartensaison.

Erdarbeiten

74A5231

#PlantHappy

Zuerst muss der Boden vorbereitet werden. Also festes Schuhwerk anziehen und die Muskelkraft spielen lassen. Aber keine Angst, es wird nicht zu doll, denn umgegraben wird der Boden im Frühjahr nicht mehr. Lockern Sie ihn lieber mit einem Krail oder Kultivator.

Gemüse brauchen reichlich Nahrung, daher sollte auch gleich Kompost oder natürlicher Dünger in Form von Hornspänen in den Boden eingearbeitet werden.

Dann noch die Beete mit einem Rechen ebnen und glatt ziehen – fertig ist das Beet zum Pflanzen. Damit Sie zum Pflanzen und für die spätere Pflege bequem ins Beet kommen, sollten auch Wege nicht fehlen. Sie können sie entweder mit den Schuhen abtreten oder – finde ich persönlich noch besser – schmale Lattenroste auslegen.

Jedem Pflänzchen sein Plätzchen

„Bewaffnen“ Sie sich nun mit einer Pflanzschaufel, denn jetzt kommt das Schönste – das Beet darf bestückt werden! Die Auswahl ist riesengroß, denn bis auf die Südländer dürfen fast alle Gemüse schon ins Freie. Kohlrabi, Mangold (da ist die Sorte `Bright Lights´ mit ihren regenbogenfarbenen Stängeln besonders schön), Salate wie Kopfsalat, Eissalat und die praktischen Pflücksalate (natürlich sollten die Sorten resistent gegen Blattläuse sein), frühe Kohlsorten wie Weißkohl, Wirsing, Blumenkohl, Spitzkohl oder Brokkoli, Rettiche und Porree.

Mangold ‚Bright Lights‘

Wärmeliebenden Gemüsen wie Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen oder Kürbissen ist es im Freien noch zu kalt. Zu groß ist – vor allem nachts – die Gefahr, dass die Temperaturen doch einmal unter die 0 Grad-Marke sinken. Um ganz sicher zu gehen, dass Ihnen die Jungpflanzen nicht erfrieren, warten Sie lieber noch bis Mitte Mai mit dem Auspflanzen. Glücklich ist da, wer ein beheizbares Gewächshaus hat, da dürfen die Frühstarter schon rein! Achten Sie beim Pflanzen auf einen ausreichenden Abstand. Dieser ist je nach Gemüseart unterschiedlich, in der Regel sind aber 25 cm x 25 cm ausreichend.

Nun gut angießen – und wachsen lassen!


Ab hier wird es edel. Unsere Empfehlungen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere