Gartenzitate im Frühling

Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.

(Khali Gibran)

Ungeduldig sitzen wir vor der Fensterscheibe. Begrüßen jeden Sonnenstrahl mit einem Lachen und bleiben für jedes Pflänzlein, das sich aus der Erde wagt, am Wegesrand stehen. Das Frühlingserwachen naht und die Vorfreude auf das Gartenjahr steigt ins Unermessliche. Der Frühling ist die Zeit, in der die Natur aus dem Winterschlaf erwacht. Ein schöner Gedanke, der in vielen Zitaten auftaucht. Hier eine kleine Auswahl davon.

 

„Eine Blume kann man abschneiden.
Aber den Frühling kann man nicht aufhalten.“

Südamerikanisches Sprichwort

 

„Es liegt an uns, in der Verwesung des Kompostes
das Saatbeet des Frühlings zu sehen.“

Autor unbekannt

 

„Das Schöne am Frühling ist, dass er immer gerade dann kommt,
wenn man ihn am dringendsten braucht.“

Jean Paul

 

„In einem Terminkalender ist nichts so wichtig,
wie eine Stunde Muße im Garten einzuplanen.“

Johannes Rau

 

„Das Schicksal geht mit uns wie mit Pflanzen um.
Es macht uns durch kurze Fröste reifer.“

Jean Paul

 

„Ohne Winter wäre der Frühling nur halb so schön.“

Walter Ludin

 


WhatsApp GartenTipps – Jetzt kostenlos anmelden!

Stern-Primel ‚Jupiter®‘
Mehr von Jessica

Gartenblog Grüne Liebe

Mit ihr können sich unsere Profi-Gärtner ausgiebig über den Gemüseanbau unterhalten am...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.