Gartenblog Grüne Liebe

Gruene-Liebe logoMit ihr können sich unsere Profi-Gärtner ausgiebig über den Gemüseanbau unterhalten am 1. Garten-Blogger-Treffen im August. Denn damit kennt Sandra sich aus und gibt in ihrem Blog gerne Tipps und Erfahrungsberichte über den Anbau, die Pflege und das Zubereiten von Gemüse und Obst. Ein helles Design in Weiß und Grün mit großen, natürlichen Fotos lädt dabei zum Stöbern auf GRÜNELIEBE ein.

 

SandraGeeckWie würdest Du Deinen Blog in wenigen Worten beschreiben? Was zeichnet ihn aus?

GRÜNELIEBE ist eine Mischung aus Garten-, Food- und DIY-Blog. Es dreht sich aber überwiegend um meinen Gemüse- und Naschgarten, den ich nun im fünften Jahr bei einem Mietgarten-Anbieter habe. Bislang konnte ich zu Hause nur begrenzt auf dem Balkon gärtnern. Dies wird sich jedoch spätestens ab nächstem Jahr ändern, wenn ich dann auch endlich in meinem eigenen Garten Gemüse und Obst anbauen kann.

Für mich ist eine Mischung aus dem Vermitteln von Wissen, Tutorials und persönlichen Erfahrungsberichten wichtig. Ich hoffe und denke, dass dieser Mix gut bei den Lesern ankommt.

Radieschen

Worüber berichtest Du am liebsten in Deinem Blog?

Am liebsten berichte ich über all das leckere Gemüse, Kräuter und Obst, das ich anbaue, hege und pflege und schließlich ernten kann. Die Gartenarbeit ist ein unglaublich wertvoller Ausgleich zu meinem Alltag. Mit den Berichten möchte ich meine Leser an den spannenden Erlebnissen teilhaben lassen und sie im besten Fall dazu inspirieren, selbst Gemüse anzubauen. Screenshot mit Mac

Saisonbedingt erstreckt sich ein Großteil der Berichterstattung auf einen begrenzten Zeitraum im Jahr. Von daher findet man auf grüneliebe.de außerhalb der eigentlichen Gartensaison vermehrt Beitrage zum Thema Food, sowie relevante Tutorials oder DIY-Anleitungen und -videos.

Seit ich im vergangenen Jahr mit meiner Seedball-Produktion MISS GREENBALL gestartet bin, berichte ich selbstverständlich auch regelmäßig auf dem Blog über die Entwicklungen und Neuerungen meines Seedball-Sortiments.

 

Was für Möglichkeiten und Bereiche sind Dir in Deinem Garten besonders wichtig?

Für mich stehen ganz klar sämtliche Arten von Nutzpflanzen im Vordergrund. Das ist aktuell im Mietgarten so und wird sich auch demnächst im eigenen Garten nicht ändern. Da ich dort jedoch viel mehr Möglichkeiten habe als auf einer 50 m² Parzelle, werde ich mich natürlich vermehrt und mit viel Vorfreude um eine ansprechende Gesamt-Optik bemühen. Dieser Aspekt ist im Mietgarten eher zweitrangig. Dort liegt der Fokus auf einer vielfältigen und üppigen Ernte – auch wenn es mal etwas wilder aussieht.

 

Erato zusammengesetztUnsere Empfehlung: Die Süßkartoffel ‚Erato Orange‘ passt nicht nur zu zahlreichen Kochrezepten, sie ist auch eine wunderschöne Strukturpflanze in Beeten, Kübeln oder Hochbeeten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere