Fruchtige Curry-Kürbissuppe mit Butternut

PH Kürbissuppe mit Curry

Zeit für Kürbissuppe

Da ist er, der Herbst. Um den Wetter-Nörglern eine klare Ansage zumachen: wir freuen uns darüber! Jammern hilft ohnehin nicht und es gibt genug Gründe auch diese Jahreszeit zu feiern. Zwei davon heißen „Kürbiszeit“ und „heiße Suppenzeit“ – und die lassen sich perfekt kombinieren.

Kürbis im eigenen Garten

Wenn wir Dich mit dieser leckeren Suppe auf den Geschmack bringen, dann kannst Du Kürbis auch im eigenen Garten anbauen! Besonders beliebt als Speisekürbisse sind der Butternut und der Hokkaido Kürbis. Beide lieben es sonnig und warm. Für die großen Früchte sind Nährstoffe und Wasser besonders wichtig. In unserem Beitrag ‚Herbstzeit ist Kürbiszeit – Tipps und Infos!‘ erklären wir die alle wichtigen Fragen rund um den Kürbis. Vom Pflanzen, über die Pflege bis zur Ernte und Lagerung erklären wir Dir, was Du beim Kürbisanbau beachten solltest. Unsere fruchtige Curry-Kürbissuppe schmeckt doch einfach noch besser mit Kürbissen aus dem eigenen Garten!

Kürbissuppe kann Leben retten!

Der klassische Herbst-Fehler: Garderobe falsch eingeschätzt. „Jacke mitnehmen? Die Sonne scheint doch!“ Stunden später kommt man durchgefroren wieder zu Hause an und schleppt sich mit letzter Kraft zum lebensrettenden Topf Kürbissuppe. Wer da einen leichten Hang zur Dramatik heraushört, liegt vielleicht nicht völlig falsch. Aber genau so haben wir es noch vom letzten Jahr in Erinnerung. Und da gab es Curry-Kürbissuppe mit Butternutkürbis, Mango und Chili. Die wärmt nicht nur durch ihre wohlige Temperatur, sondern auch durch eine leichte Schärfe und schmeckt dabei super fruchtig und exotisch. Ein lebensrettendes Rezept für sich zu behalten, wäre moralisch natürlich nicht vertretbar. Also wollen wir mal nicht so sein:

Butternut Kürnis mit Kernen

Zutaten

Und so geht’s:

  1. Butternut-Kürbis schälen, längst durchschneiden und Kerne und Fäden mit einem Löffel entfernen
  2. Kürbisfleisch, Möhren, Chili, Zwiebel und Knoblauch in grobe Würfel schneiden und im Suppentopf mit etwas Öl anschwitzen
  3. Currypulver und braunen Zucker dazugeben, kurz mit anschwitzen bzw. etwas karamellisieren lassen
  4. Gewürfelte Mango und Zitronengras dazugeben, mit der Brühe ablöschen und 10-15 Minuten kochen lassen
  5. Anschließend das Zitronengras herausnehmen und alles fein pürieren
  6. Den Orangensaft und den Zitronensaft hinzufügen
  7. Noch 10 Minuten weiter köcheln lassen, mit Salz abschmecken und mit Tabasco servieren

Hier kannst Du unser Rezept als PDF downloaden.

Sicher durch den Winter

Eine heiße Suppe auf dem Herd gehört zu den angenehmsten Seiten der kälteren Jahreszeiten. Wenn Du es mit der Menge einmal zu gut gemeint hast: Einfrieren ist kein Problem, am besten in Frischhaltedosen. So hast Du für den nächsten Notfall immer etwas in der Hinterhand – und alle kommen sicher durch den Winter!

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Hier geht's zum Interview mit unserem Kürbis-Experten
Von
Mehr von Arne

Geschenkideen aus dem Garten – Teil 1

Selbstgemachtes zu Weihnachten Die Supermärkte verraten es schon längst: Bald ist wieder...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.