Dip für die Grillfeier: Avocado-Hummus mit Peperoni

Hummus schmeckt für sich schon grandios und Avocadocreme ist ebenfalls unschlagbar. Doch wie schmeckt die Kombination aus Hummus und Avocado-Dip? Wir haben es ausprobiert und einen leicht scharfen und orientalisch angehauchten Dip für die nächste Gartenparty kreiert.

Da sowohl Avocado als auch Hummus relativ sanfte Aromen haben, haben wir für die gewisse Würze zwei Peperoni hinzugegeben. Unsere Peperoni ‚Fireflame‘ hat eine angenehme, aber doch intensive Schärfe und ist ideal, wenn man es etwas feuriger mag. Wer es weniger scharf mag, kann natürlich auch nur eine Peperoni verwenden oder greift direkt zur türkischen Spiralpeperoni ‚Lyric® Hot‘, die einen besonders milden Schärfegrad hat.

Peperoni ‚Fireflame‘ sorgt für Schärfe und ist auch ideal für Chilisaucen

Peperoni & Kräuter für den Hummus

Beide Peperoni kann man übrigens sehr gut im Kübel auf dem Balkon anbauen, da sie nicht allzu groß werden – sie sind damit die idealen Pflanzen für Fans von scharfen Grillabenden: Einfach die gereiften Früchte von der Pflanze pflücken und ein paar klein geschnittene Stücke der Peperoni auf sein Steak oder seinen Salat streuen – frischer geht es nicht!

Daneben sorgen frische Kräuter wie die Glatte Petersilie ‚Gigante di Napoli‘ und der Koriander ‚Caribe‘ für einen herrlichen Duft und einen würziges Aroma.  

Koriander pflanzen im Herbst
Ertragreiche Korianderpflanze ‚Caribe‘

Avocado-Hummus mit Peperoni und Kräutern

Der Aufwand für den orientalischen Avocado-Hummus mit Peperoni ist überschaubar. Du brauchst lediglich eine große Schüssel, ein Messer, ein Sieb und einen guten Pürierstab. Die angegebene Menge reicht für einen Grillabend mit 8-10 Personen. Insgesamt dauert das Rezept keine 10 Minuten und ist daher sehr gut geeignet, wenn man beispielsweise spontan einlädt oder viele Gäste zu Besuch hat. Denn von dem Avocado-Hummus kann man ganz leicht größere Portionen herstellen, indem man die Mengen einfach verdoppelt.

Zutaten für den Avocado-Hummus

  • 300 g gegarte Kichererbsen (aus der Dose)
  • 2 Avocados
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 4 EL Zitronensaft
  • 1-2 Peperoni ‚Fireflame‘ oder ‚Hot® Lyric
  • 2 EL Tahin (Sesampaste) 
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Olivenöl
  • ½ Bund Glatte Petersilie ‚Gigante di Napoli
  • ½ Bund Koriander ‚Caribe
Avocado-Hummus mit Avocado, Peperoni und frischen Kräutern

Rezept für Avocado-Hummus mit Peperoni

  1. Zunächst die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen.
  2. Die Avocados werden halbiert, Kern und Schalen entfernt und das Fruchtfleisch geviertelt.
  3. Zwei Knoblauchzehen schälen und klein schneiden.
  4. Die Petersilie und den Koriander waschen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und grob hacken.
  5. Kichererbsen, Avocado und Knoblauch mit Zitronensaft und Tahin in eine Schüssel oder einen hohen Rührbecher geben. Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel hinzufügen.
  6. Alles mit einem Pürierstab pürieren.
  7. Etwas Olivenöl für eine schön cremige Konsistenz hinzugeben.
  8. Den Hummus mit der gehackten Petersilie und dem gehackten Koriander mischen.
  9. Zum Servieren kann man noch Kichererbsen, Petersilienblätter oder eine hübsche Peperoni verwenden. Zum Abschluss wird noch ein wenig Olivenöl über den Hummus gegossen.
Peperoni, Petersilie, Koriander und Kichererbsen auf Hummus mit Olivenöl

Guten Appetit!


Hier geht’s zum Chili-Sortiment bei den Pflanzenprofis auf Volmary.de!

Mehr von Arabelle

Ostereier mit Blüten verzieren

Der Frühling ist da und das Osterfest naht – höchste Zeit also,...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.