Basilikum, Thymian und Rosmarin in Garten und Küche

Der Duft Italiens!

Kennen Sie das? Sie riechen ein bestimmtes Gewürzkraut – und haben sofort ihr Lieblingsessen vor Augen und unmittelbar großen Appetit darauf? Uns knurrt jedenfalls gerade mal wieder mächtig der Magen. Denn passend zum Frühling verströmen die Kräuter hier gerade wieder intensivst ihre verführerischen Gerüche. Um die Wette duften im Moment gerade besonders Basilikum, Thymian und Rosmarin. Also ist klar: Wir kochen heute italienisch! Und das gleich dreimal …

1. Gang / Antipasti

Der italienische Vorspeisenklassiker – einmal anders interpretiert:

„Lauwarmer Insalata Caprese“

Zutaten (4 Portionen):

  • 500 g aromatische Tomaten; ideal: unsere ‚San Marzano Caprese‘

    ‘San Marzano Caprese’

  • 50 g Zucker
  • 2 Stiele Basilikum, zum Beispiel von unserem scharf-aromatischen „Cresto“
  • 2 Büffelmozzarella
  • Olivenöl, Aceto balsamico
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Mozzarella rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen und aus der Verpackung befreien, damit er Zimmertemperatur annehmen und abtropfen kann. Mit der Hand in vier Teile zerreißen und auf kleine Teller verteilen.

Die Tomaten Waschen, halbieren und mit der Schnittfläche in den Zucker drücken. Eine Pfanne aufsetzen und die Tomaten mit der Zuckerseite nach unten hereingeben. So lange braten, bis der Zucker karamellisiert ist, dann die Tomaten zum Mozzarella geben.

Alles mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl und Aceto beträufeln, mit den abgezupften Basilikum-Blättern dekorieren und sofort servieren.

2. Gang / Primo

Spaghetti mit Tomatensugo – „primo piatto“ mit Thymiankick und Glücksgarantie

Zutaten:

  • 1 große rote Zwiebel
  • 500 g aromatische Tomaten, zum Beispiel unsere Roma-Tomate ‚Conqueror‘
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Glas Rotwein oder Gemüsebrühe, ggf. etwas Wasser
  • Salz, Pfeffer
    Thyme

    ‚Fredo‘

  • Thymian, zum Beispiel von unserem aromatischen ‚Fredo‘
  • 1 Lorbeerblatt
  • Olivenöl, Aceto balsamico

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und grob würfeln. Einen Topf mit Wasser aufsetzen, die Tomaten über Kreuz leicht einritzen und mit einer Schaumkelle kurz in das kochende Wasser halten. Nach ein paar Sekunden lässt sich die Haut leicht abziehen.

Das Wasser wegschütten und Olivenöl in den Topf geben. Zwiebel, Knoblauch und Tomatenmark im Öl anschwitzen, dann die Tomaten dazugeben, ebenfalls anschwitzen und dabei mit einem Kochlöffel grob zerdrücken. Mit Wasser ablöschen, sodass alles bedeckt ist, unter Rühren auf- und ca. 20 Minuten abgedeckt und bei reduzierter Hitze weiterkochen.

Die Sauce nach Geschmack gröber oder feiner pürieren und mit Salz, Pfeffer, Essig und reichlich frischem Thymian abschmecken.

Mit Spaghetti und reichlich frischem Parmesankäse servieren!

3. Gang / Secondo

Arista al fiorentina – Kräuterbraten wie in der Toskana

Zutaten:

  • 1 kg Schweinerücken
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Rosmarin, zum Beispiel von unserem toll duftenden ‚Abraxas‘
  • 2 TL Fenchensaat, zum Beispiel von unserem Bronzefenchel ‚Smokey‘
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann und den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Fenchel zermörsern oder im Mixer zerkleinern. Den Rosmarin waschen, die Nadeln abzupfen, mittelfein durchhacken und zu der Knoblauch-Fenchel-Mischung geben. Mit Salz und Pfeffer großzügig würzen und soviel Olivenöl dazugeben, dass eine schöne Kräuterpaste entsteht.

Den Braten mit der Paste einreiben, auf ein Backblech geben und für circa 1,5 Stunden in der Ofen schieben. Nach 30 Minuten von Zeit zu Zeit immer wieder etwas Wasser angießen – so entsteht gleichzeitig eine leichte und leckere Sauce. Wer unsicher ist, was den Garpunkt angeht, dem hilft ein Bratenthermometer: Bei 75-77 °C Kerntemperatur sollte der Braten perfekt sein. Dazu Weißbrot servieren.

Buon Appetito!


Unsere Empfehlungen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Kommentars willigen Sie ein, dass wir den von Ihnen angegebenen Namen und den Kommentar auf unserer Seite veröffentlichen. Unsere Datenschutzerklärung können Sie auf unserer Seite einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen.