Ophelia

Mini-Aubergine
Du möchtest dieses Produkt kaufen?
So einfach geht’s!
  • 1
  • Postleitzahl eingeben und Pflanzenprofi finden.
  • 2
  • Lieblingspflanzen & Zubehör finden und auswählen.
  • 3
  • Einfach nach Hause liefern lassen oder vor Ort abholen.

Ophelia

Mini-Aubergine
Kleine, rund-ovale Früchte
Kompakter Pflanzenaufbau, perfekt für den Balkon.
Tolle Zierpflanze
Die Mini Aubergine 'Ophelia' ist die perfekte Gemüsepflanze für Balkon und Terrasse. Sie wächst kompakt, wird ca. 40cm hoch und bildet rund-ovale, dunkelviolette Früchte, die nicht viel größer als normale Tomaten werden.

Geschmacklich stehen die kleinen Früchte ihren großen Verwandten in nichts nach. In der Küche kannst Du sie zum Beispiel als attraktives Minigemüse für Partyrezepte verwenden.

Ihre vielen, hellvioletten Blüten sind ein toller Kontrast zu den kleinen, dunklen Früchten. Dadurch ist sie auch optisch etwas ganz Besonderes.
Produktinfos
 
Beschreibung
Die Mini Aubergine 'Ophelia' ist die perfekte Gemüsepflanze für Balkon und Terrasse.
Deutsche Bezeichnung
Mini-Aubergine
Botanischer Name
Solanum melongena
Wuchshöhe
35-40 cm
Lebenszyklus
einjährig
Erntezeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Verwendung
Gewächshaus,
Farbwelt
lila-violett
Pflanztipps
 
Standort
sonnig
Pflanzabstand
40x40 cm
Gießen
Regelmäßig, aber sparsam gießen.
Gärtner-Tipp
An einen geschützten, relativ warmen, sonnigen Standort pflanzen. Idealerweise in einen Folientunnel oder ein Hobbygewächshaus.
Boden / Düngung
Beim Pflanzen Langzeitdünger in die Erde einbringen und bei Bedarf flüssig nachdüngen. Staunässe vermeiden.
Kulturtipps
 

Allgemeine Pflanzregeln
 

Ideale Pflanzzeit

Frühjahrsblumen wie Primeln, Vergissmeinnicht oder Lenzanemonen (..... sind hier Strahlenanemonen gemeint oder was ist das? ) können ab den ersten warmen Tagen im zeitigen Frühjahr gepflanzt werden. Leichtere Fröste machen ihnen nichts aus. Sind in den nächsten Tagen stärkeren Fröste angesagt, solltest Du mit dem Pflanzen lieber noch etwas warten. Balkon- und Sommerblumen können im warmen Frühjahr, idealerweise ab Mitte Mai, gepflanzt werden. Denn nach den Eisheiligen sind keine Nachtfröste mehr zu erwarten und die kälteempfindlichen Pflanzen werden sicher gedeihen. Für Stauden ist die ideale Pflanzzeit im April und Mai, alternativ auch im Herbst von September bis Oktober. Stauden aus Containern können aber auch den Sommer über gepflanzt werden. Obstgehölze setzt Du idealerweise in der blattlosen Zeit von Oktober bis zum Blattaustrieb im Frühjahr. Allerdings muss der Boden dafür frostfrei sein. Gehölze aus Containern kannst Du aber auch den Sommer über einpflanzen, denn sie gedeihen danach sofort weiter.

 

Was tun mit den Pflanzen nach dem Kauf?

Nach dem Kauf solltest Du die Neuankömmlinge sofort auspacken. Dabei ist es am besten, wenn Du sie sofort pflanzt. Müssen sie noch ein paar Tage bis zum Pflanztermin ausharren, dann gieße sie regelmäßig und stelle sie an einen windgeschützten Ort in den Halbschatten, damit sie keinen Schaden erleiden. Sind die Töpfe trocken geworden, solltest Du sie etwa 5-10 Minuten in einen Eimer voll Wasser tauchen, damit sich die Ballen wieder vollsaugen können. Anschließend vor dem Pflanzen gut abtropfen lassen.

 

Tipps zum Einpflanzen

Bereite zunächst die Pflanzgrube vor. Die Erde sollte dabei feucht und leicht krümelig sein. Ist der Boden zu nass, warte lieber, bis er abgetrocknet ist. Hebe nun mit einem Spaten die Grube aus. Sie darf nicht zu klein sein, damit die Wurzeln ausreichend Platz zum Ausbreiten haben. Anschließend lockere die Erde am Grund etwa spatentief. Bessere die Gartenerde mit etwas reifem Kompost auf und mische sie gut durch. Dann bereite die Pflanze vor: entferne den Topf und lockere den Wurzelballen etwas auf. Setze die Pflanze mindestens bodeneben, gern auch leicht erhöht ein und fülle das Pflanzloch mit Erde auf. Anschließend rundum gut andrücken. Mit reichlich Wasser einschlämmen, damit die Wurzeln Erdkontakt erhalten und sich keine Hohlräume bilden. Zum Abschluss kannst Du die Pflanzstelle rundherum mit Rindenmulch, gehäckseltem Kompost oder Rasenschnitt abdecken (mulchen). Möchtest Du die Pflanzen in Gefäße setzen, gelten andere Regeln. Beachte dafür bitte unsere Tipps zum Pflanzen in Gefäße.

 

Pflanzenschutz

Auch Pflanzen sind anfällig für Krankheiten oder Schädlinge. Du solltest sie daher rechtzeitig schützen. Je nach Pflanzenart und Sorte sind sie unterschiedlich anfällig. Informiere Dich daher am besten bereits beim Pflanzenkauf im Fachhandel über besondere Pflegemaßnahmen. Die Mitarbeiter können Dich fachgerecht beraten und bei Problemen geeignete Pflanzenschutzmittel empfehlen. Dabei ist die Vielfalt an natur- und umweltschonenden Mitteln groß. Selbstverständlich solltest Du mit ihnen sparsam und bedacht umgehen und Insektizide nur bei Befall von Schädlingen einsetzen. Achte auf die genauen Anwendungshinweise, um eine falsche Dosierung und Anwendung zu vermeiden.

 

Düngung

Keine Frage, auch Pflanzen brauchen Nährstoffe, um zu gedeihen. Du solltest sie daher ausreichend in Form von Kompost oder Dünger versorgen. Doch jede Pflanze hat unterschiedliche Ansprüche. Erkundige Dich daher beim Kauf, wieviel Deine Pflanzen zu welchen Zeitpunkten benötigen und welche Düngeform die richtige ist. Du kannst organisch, mineralisch oder bei Zugabe in das Gießwasser für schnelle Wirkung auch flüssig düngen. Im Gartenboden stecken bereits viele Nährstoffe für die Pflanzen. Wichtig ist daher, alle 3-4 Jahre eine Bodenprobe zu machen, damit Du den Gehalt an Stickstoff, Kali, Magnesium, Phosphor und Spurenelementen in Deinem Boden bestimmen und ihn nach Bedarf aufbessern kannst. Solche Bodenanalysen bieten spezialisierte Labors an oder es gibt Sets zur Selbstanalyse im Gartenfachhandel. Wichtig ist es, dass Du Dich vom Fachpersonal im Gartenfachhandel entsprechend beraten lässt.

Pflegetipps Auberginen
 

Standort

Auberginen brauchen Wärme (idealerweise 20 Grad oder mehr) und volle Sonne. Sie gedeihen daher in manchen Jahren besser im Gewächshaus als im Freiland, aber auch gut in Töpfen auf einer sonnigen Terrasse oder auf dem Balkon. Vor allem in Höhenlagen oder im Schatten wird die Zeit mitunter knapp zur Reife. Für die Topfkultur auf dem Balkon eignet sich die schwarze Sorte 'Ophelia' mit vielen kleineren, schmackhaften Früchten. Für das Freiland und das Gewächshaus sind die ertragreiche Sorte 'Madonna' mit großen, ovalen Früchten oder die türkische Aubergine 'Faselis' mit länglichen Früchten geeignet. Der Boden sollte nährstoffreich und locker sein.

Gießen und Düngen

Auberginen brauchen viel Wasser. Vor allem bei Topfkultur solltest Du täglich gießen. Achte dabei auf entsprechende Abzugslöcher im Boden der Töpfe und Kübel. Der Nährstoffbedarf der Pflanzen ist mittelhoch. Zur Ernährung der Pflanzen empfiehlt es sich, vor dem Pflanzen organischen Naturdünger wie Hornspäne unter den Boden zu mischen oder regelmäßig mit flüssigem Gemüsedünger zu düngen.

Kultur

Ins Freie auspflanzen kannst Du die wärmebedürftigen Pflanzen in günstigen windgeschützten und sonnigen Lagen nach den Frösten ab Mitte Mai, in kälteren Gebieten eher Anfang Juni. Als Pflanzabstand empfehlen wir 40 x 70 cm. Auberginen brauchen Haltestäbe oder Schnüre zum Anbinden, damit die Pflanzen unter dem Frucht- und Blattgewicht nicht umknicken. Sobald die ersten Blüten erscheinen, solltest Du den Haupttrieb und die Seitentriebe um ein Drittel einkürzen und nachfolgende Achseltriebe ausbrechen. Mehr als 4-5 Früchte reifen bei uns nicht aus. Die überzähligen Fruchtansätze schneidest Du am besten aus.

Ernten und Verwerten

Die Ernte beginnt im Gewächshaus ab Ende Juli, im Freien ab August sobald die ovalen Früchte dunkel gefärbt sind. Gedünstet oder gebacken nach Mittelmeer-Rezepten zubereitet oder in asiatischen Gerichten sind Auberginen ein Leckerbissen. In Öl eingelegt halten sie sich sogar über mehrere Wochen. Die Früchte sollten am besten frisch verarbeitet werden, denn im Kühlschrank halten sie sich nur einige Tage.

Pflanzenprofi-Tipp

Setzen die Früchte nicht willig an, hilft es, an einem sonnigen Hochsommertag die Pflanze kräftig zu schütteln, notfalls auch mit einem Pinsel den Pollen übertragen.

Rezepte
 

Sommer-Risotto

Für 2-4 Personen

 

Zutaten

2 Weiße Speisezwiebeln SNOWBALL
2 Knoblauchzehen THERADOR
1100 ml Gemüsebrühe (oder Hühnerbrühe)
2 EL Olivenöl
2 EL Butter
300 g Risotto-Reis
100 ml Weißwein
8 EL geriebener ital. Hartkäse (z.B. Grana padano)
300 g Gemüse gemischt (Paprika PINOKKIO, Auberginen MADONNA , Zucchini MASTIL, Fenchel ), fein gewürfelt
Salz
Pfeffer
100 g Butter
Zitronensaft
Abrieb von einer Zitrone
Honig

Zubereitung

Das geschnittene Gemüse in wenig Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Brühe aufkochen und bei niedriger Hitze warm halten.

Öl und Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch 2 Min. dünsten. Reis zugeben und unter Rühren 1 Min. mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und stark einkochen.

1/3 der Brühe zugießen und bei mittlerer Hitze unter Rühren einkochen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang mit der restlichen Brühe zweimal wiederholen, so dass der Risotto insgesamt 20 Min. kocht und die Reiskörner noch leichten Biss haben.

Ca. 5 Minuten, bevor der Reis gar ist, die Kräuter unterrühren und leicht mitkochen lassen.

Den Käse und das gebratene Gemüse untermischen und das Risotto mit Salz, Pfeffer ein wenig Zitronensaft und Zitronenabrieb würzen.

Falls der Risotto zu fest ist, evtl. noch etwas Brühe unterrühren. Die Butter unterrühren. Mit dem restlichen Parmesan bestreut servieren.

 

Guten Appetit!

Video
 

Kunden kauften auch

Primabell®

Primabell®, Zwerg-Tomate

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 3,25 €

Primagold®

Primagold®, Gelbe Zwerg-Tomate

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 3,25 €

Abraxas

Abraxas, Gourmet Rosmarin

  7 Tage
  7 Tage

ab 2,30 €

Limone

Limone, Zitronenthymian

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 2,45 €

Favorita, veredelt

Favorita, veredelt, Cherry-Tomaten

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,25 €

Printo, veredelt

Printo, veredelt, Mini-Schlangengurken

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,25 €

Kakao, veredelt

Kakao, veredelt, Schokoladen-Tomate

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,95 €

Mini Stars, veredelt

Mini Stars, veredelt, Snack-Gurke

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,95 €

Kenia

Kenia, Freiland-Kastengurke

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 1,95 €

Toscana

Toscana, Spitzpaprika

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 2,95 €

Bright Lights

Bright Lights, Mangold

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 2,45 €

Redskin

Redskin, Topf-Paprika

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 3,75 €

Passende Produkte