Heidelbeeren

2 Artikel

Gitter Liste

Heidelbeeren gehören nicht nur im Garten zu den beliebtesten Beerenfrüchten. Auch der Anbau in Töpfen auf dem Balkon und auf der Terrasse wird immer beliebter. Die leckeren, blauen Beeren sind längst fester Bestandteil beim Urban Gardening. Kultur-Heidelbeeren stammen von der nordamerikanischen Blaubeere ab und bilden über viele Wochen besonders große und süße Früchte. Heidelbeerpflanzen sind pflegeleicht und lassen auf eine reiche Ernte hoffen. Du kannst verschiedene Heidelbeersträucher auf Volmary.de online kaufen und ganz einfach nach Hause bestellen.

Ein weiterer Vorteil von Heidelbeerpflanzen ist ihr hoher Zierwert. Im späten Frühjahr begeistern sie mit ihren dekorativen, weißen Blüten, bevor sie ab Juli ihre verführerischen blauen Beeren mit weißem Schimmer zur Schau stellen. Zum Ende des Gartenjahres starten die Heidelbeersträucher das große Finale mit der beeindruckenden, tiefroten Färbung ihrer Blätter.

Man hört immer wieder, dass Heidelbeeren ziemlich anspruchsvoll sind. Aber das trifft nur teilweise zu. An gut ausgewählten Standorten sind sie eigentlich sogar sehr pflegeleicht. Die Sorten ‘Northcountry‘ und ‘Duke‘ bringen am richtigen Standort sichere und reiche Ernten. ‘Duke‘ ist eine frühe Heidelbeere, die sogar schon ab April blüht und deren große Früchte ab Juni geerntet werden können. Die kompakte Heidelbeere ‘Northcountry‘ wird nur 80cm hoch und wächst schön buschig. Damit ist sie ideal für Töpfe auf dem Balkon und auf der Terrasse geeignet. Du musst also keinen Garten haben, um Heidelbeeren selbst anbauen zu können. Ihre Früchte haben ein herrliches Wald-Heidelbeeren-Aroma. Beide Sorten kannst Du ab dem Frühjahr auf Volmary.de online bestellen.

Die idealen Pflanzzeitpunkte für Heidelbeersträucher sind Frühling und Herbst. Heidelbeeren gedeihen am besten an einem sonnigen Standort. Sie mögen humusreiche, saure Böden mit einem pH-Wert zwischen 4 und 5. Um eine gute Bodenvorbereitung zu gewährleisten, kannst Du Rindenkompost aus Nadelholz einarbeiten oder auch Torf oder Rhododendronerde verwenden. Der Pflanzabstand sollte mindestens 80cm zwischen den Pflanzen und auch zwischen den Pflanzreihen betragen. Heidelbeersträucher haben einen relativ hohen Wasserbedarf. Vor allem während der Entwicklung der Früchte solltest Du immer darauf achten, dass der Boden ausreichend feucht ist. Das gilt besonders bei der Kultur von Heidelbeersträuchern im Topf. Hierbei muss Staunässe auch auf jeden Fall vermieden werden.

Die Erntezeit von Heidelbeeren kann sich durchaus über einen Monat erstrecken. Bei guten Standortverhältnissen kannst Du Dich auf richtig hohe Ernteerträge freuen. Du erkennst den optimalen Erntezeitpunkt von Heidelbeeren daran, dass die rote Färbung am Stielansatz der Frucht vollständig verschwunden ist. Wenn es soweit ist, haben die Beeren das volle Heidelbeer-Aroma und schmecken besonders süß und fruchtig.

In der Küche lassen sich Heidelbeeren genauso vielfältig verwenden, wie Erdbeeren oder Himbeeren. Sie sind perfekt geeignet für Marmeladen, Kuchen, Torten und andere Desserts. Die milden Beeren passen gut zum Frühstück, zum Beispiel im Müsli oder zu Quark und Joghurt. Da Heidelbeeren bzw. Blaubeeren in Nordamerika sehr beliebt sind, finden sie mittlerweile auch bei uns oft Verwendung in Blaubeerpfannkuchen und Blaubeermuffins. Wenn Du Deine eigenen Heidelbeeren im Garten, auf dem Balkon oder auf der Terrasse anbaust, wirst Du immer genug Ernte haben, um alle Rezepte auszuprobieren. Am besten schmecken sie aber natürlich, wenn Du sie frisch vom Strauch gepflückt vernaschst!