Mini Love

Mini -Wassermelone
Du möchtest dieses Produkt kaufen?
So einfach geht’s!
  • 1
  • Postleitzahl eingeben und Pflanzenprofi finden.
  • 2
  • Lieblingspflanzen & Zubehör finden und auswählen.
  • 3
  • Einfach nach Hause liefern lassen oder vor Ort abholen.

Mini Love

Mini -Wassermelone
Wassermelonen aus dem eigenen Garten oder vom Balkon
Sichere Ernte durch Veredelung
Zuckersüßes, leuchtendrotes Fruchtfleisch
Mini-Wassermelonen aus dem eigenen Garten oder vom Balkon - das wär doch was, oder? Mit der veredelten Mini-Wassermelone 'Mini-Love' ist das überhaupt kein Problem!

Durch die Veredelung hat die Pflanze einen sehr starken Wuchs, ist widerstandsfähig gegen Krankheiten und liefert deutlich mehr Ertrag. So ist es kinderleicht, Wassermelonen selber anzubauen. Das leuchtend rote Fruchtfleisch der Früchte ist zuckersüß und knackig. Das Fruchtgewicht der einzelnen Melonen beträgt 3-5 kg.

In großen Töpfen kannst Du die Mini-Wassermelone 'Mini Love' auf Deinem Balkon oder Deiner Terrasse anbauen und zwischendurch einfach mal eine Wassermelone pflücken!
Produktinfos
 
Beschreibung
Die veredelte Mini-Wassermelone gedeiht sicher im Garten und auf Balkon und Terrasse.
Deutsche Bezeichnung
Mini -Wassermelone
Botanischer Name
Citrullus lanatus
Wuchshöhe
ca. 180 cm (an Rankhilfe), dann Hauptrieb kappen
Veredelt
Ja
Lebenszyklus
einjährig
Erntezeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Verwendung
Balkon & Terrasse, Garten, Gewächshaus, Hochbeet,
Farbwelt
grün
Pflanztipps
 
Standort
sonnig
Pflanzabstand
150 x 50cm
Gießen
Regelmäßig gießen.
Gärtner-Tipp
Melonen benötigen einen sonnigen, warmen und geschützten Standort, ideal wäre ein kleines Gewächshaus oder Folientunnel. Mögliche Austriebe der Kürbisunterlage müssen frühzeitig entfernt werden. Bereits gebildete Kürbisse sind nicht zum Verzehr geeignet.
Boden / Düngung
Ein humoser, gut durchlüfteter Boden ist von Vorteil. Beim Pflanzen Langzeitdünger in die Erde einbringen und bei Bedarf flüssig nachdüngen.
Kulturtipps
 

Pflegetipps Melonen
 

Standort

Melonen sind besonders wärmebedürftig, sowohl die leckeren Zuckermelonen als auch saftigsüße Wassermelonen wie die Sorte 'Mini Love'. Alle brauchen einen warmen, windgeschützten Standort mit voller Sonne. Am besten gelingt die Kultur im Gewächshaus oder Frühbeet, aber auch an windgeschützter Stelle im Freiland. In Töpfen auf dem Balkon gedeiht die Balkon-Zuckermelone 'Perseus' besonders gut. Die wüchsigen Pflanzen benötigen einen lockeren, nährstoffreichen, humosen und immer feuchten Boden.

Gießen und Düngen

Da Melonenfrüchte hauptsächlich aus Wasser bestehen, sollten die Pflanzen vor allem in der Wachstumszeit täglich gegossen werden. Die wüchsigen Pflanzen brauchen auch besonders viele Nährstoffe. Gönne ihnen eine wöchentliche Düngung mit organischem Flüssigdünger oder mit einer schwachen Mineraldüngerlösung (1 ccm pro Liter Wasser).

Kultur

Ausgepflanzt wird Ende Mai-Anfang Juni im Abstand von 30x80cm. Im Freiland gelingt die Kultur am besten auf schwarzer, wasserdurchlässiger Mulchfolie, da diese die Erde im Wurzelbereich erwärmt. Die Pflanzen entwickeln lange Triebe, die gut an einem Gitter hochklettern können, im Gewächshaus oder auf dem Balkon auch an Schnüren. Nachdem ca. 180 cm Höhe erreicht sind, solltest Du den Haupttrieb kappen. Es entwickeln sich herab hängende Seitentriebe mit Blättern und Blüten, die durch Hummeln oder Bienen bestäubt werden. Notfalls kannst Du die Blüten auch von Hand mit einem Pinsel bestäuben. Damit die Pflanze die Früchte genügend ernähren kann, schneide die Seitentriebe nach jedem Ansatz plus zwei ernährenden Blättern ab.

Ernten und Verwerten

Die Erntezeit dauert von August bis September. Leider verrät uns nur die Gruppe der Charantais-Zuckermelonen wie die Sorte 'Anasta' den idealen Erntezeitpunkt. Dann verströmen ihre Früchte einen aromatischen Geruch und das Fruchtfleisch reißt am Ansatz auf. Bei Wassermelonen wie der Mini-Wassermelone 'Mini Love' erkennst Du den besten Erntezeitpunkt, indem Du mit der Hand leicht auf die Schale klopfst. Ertönt ein dumpfes Geräusch, ist die Frucht reif, bei einem hellen Ton solltest Du noch ein paar Tage warten. Je nach Art und Zeitpunkt der Ernte lassen sich die Früchte ein bis zwei Wochen bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank lagern. Am besten ist jedoch die frische Verwertung, zum Beispiel pur genossen, im Obstsalat, in Smoothies oder als Beilage für Drinks.

Pflanzenprofi-Tipp

Damit die reifenden Früchte beim Anbau an Schnüren oder an Rankgittern nicht abfallen, kannst Du sie mit einem Netz halten. Hierfür eignen sich z.B. nicht mehr benötigte Nylonstrümpfe. Die Frucht dafür einfach in den Strumpf legen und am oberen Ende am Gitter oder an der Schnur festbinden. So kann die Frucht in Ruhe ausreifen.

Pflanztipps: Pflanzen in Gefäßen
 

Gefäße

Bei der Auswahl kannst Du Deinen Geschmack walten lassen. Allerdings sollten die Gefäße pflanzenfreundlich, haltbar und leicht sein, außerdem widerstandsfähig gegen die Witterung, die ständigen Wassergaben und Düngesalze. Wähle die Töpfe groß genug, so dass der ganze Erdballen der Pflanze reinpasst, möglichst noch mit etwas Spielraum drum herum, damit sich die Wurzeln der Pflanzen in der frischen Erde weiter ausbreiten können. Die Kästen und Gefäße solltest Du vor dem Bepflanzen auf ungehinderten Wasserablauf kontrollieren: sind Löcher vorhanden und wenn ja, sind sie frei? Bei neuen Gefäßen müssen sie manchmal erst durchgestoßen werden.

Erde

Wichtigste Voraussetzung für einen guten Start ist frische, strukturfeste, nährstoffreiche Erde. Beim Bepflanzen von Kästen und Gefäßen solltest Du daher jedes Jahr neues Substrat einfüllen und das alte auf dem Komposthaufen oder in der Biotonne entsorgen. Normale Blumenerde mit wurzelschonendem Langzeitdünger ist für die meisten Pflanzen ideal. Allerdings gibt es immer mehr Spezialerden: Azaleenerde, Rhododendronerde, Erde für die Dauerbepflanzung etc. Am besten erkundigst Du Dich im Fachhandel, welche Erde für Deine Pflanzenauswahl die Beste ist. Empfehlenswert sind Erden mit Zusatz von Tonbestandteilen. Viele Pflanzen mögen das - außerdem verbessert es die Struktur.

Bepflanzung

Der freie Ablauf im Gefäß ist ganz wichtig, sonst verfaulen die Pflanzen schon nach dem ersten Dauerregen. Damit der Abfluss nicht durch Erde verstopft, solltest Du die Abflusslöcher vor dem Bepflanzen durch Tonscherben oder eine Kiesschicht abdecken. Fülle dann das Gefäß zunächst zu 3/4 mit Erde. Achte auch auf genügend Düngervorrat. Diesen kannst Du bei Bedarf jetzt noch einmischen (zum Beispiel kugelförmigen Langzeitdünger). Die Pflanzen aus den Töpfen nehmen und verfilzte Wurzelballen leicht aufreißen, das regt das Wachstum an. Die Ballen dann locker in die Erde einsetzen, andrücken und fehlende Erde so weit ergänzen, bis Du nach dem Andrücken der Erde noch einen Gießrand von 2-3 cm Höhe bis zum Gefäßrand hast. Das Gefäß dann an seinen Platz stellen oder aufhängen und zum Schluss kräftig und durchdringend angießen. Achtung: Gefäße trocknen schnell aus! Du solltest also regelmäßig gießen und mit Flüssig- oder Langzeitdünger für stetigen Nährstoffnachschub sorgen.

Pflanzenwahl

Grundsätzlich kann jede Pflanze in einen Topf oder Kübel gepflanzt werden. Möchtest Du eine Kombination von mehreren (zum Beispiel üppig blühende Sommerblumen) pflanzen, solltest Du zunächst die Leitpflanzen wie z.B. Geranien einsetzen, danach das Beiwerk wie Australisches Gänseblümchen (Brachyscome) 'Balou' oder hängende Süßkartoffeln (Ipomoea) 'Sweet Georgia' - so füllt sich das Gefäß. Gefälliger wirkt eine Pflanzung, wenn sie nicht im exakten Muster vorgenommen wird, sondern auf Lücke versetzt, um den Platz besser auszunutzen.

Rezepte
 

Infused Water-Inspiration

Nach Bedarf

 

Unsere Inspirationsvorschläge - Wasser ist Geschmacksache:

 

Pfirsich-Kräuter

Pfirsich 'Fruit Me® Peach Me Red'

Rosmarin 'Miss Jessop'

Zitronenmelisse 'Relax'

 

Erdbeer-Basilikum

Erdbeere 'Elan'

Strauchbasilikum 'Magic Blue'

Bio-Limette

 

Apfel-Minze

Apfel

Marokkanische Minze 'Casablanca'

Bio-Zitrone

 

Wassermelone-Ananaskräuter

Mini-Wassermelone 'Mini Love'

Ananas Salbei 'Pino'

Ananas-Minze 'Pinedo'

 

Ingwer-Zitrone

Ingwer

Zitronengras 'Tasty Lemon'

Koriander 'Caribe'

Bio-Zitrone

 

Einfacher geht’s wirklich nicht:

 

Zugegeben, der Name Infused Water klingt für ein Getränk etwas… naja… unkonventionell. Aber keine Sorge, das beliebte Trendgetränk ist alles andere als bedenklich. Ganz im Gegenteil: der Konsum in großen Mengen ist sogar sehr empfehlenswert. Wir trinken ja angeblich viel zu wenig.

Wasser wäre eine gleichwertige Alternative.

Aber wenn Du nicht an weniger langweiligen Alternativen interessiert wärst, würdest Du diesen Artikel im Moment ja nicht lesen. Also, selber machen ist angesagt. Glücklicherweise kann es nichts einfacheres geben, als selbstgemachtes Infused Water. Ein Liter stilles Mineralwasser oder Leitungswasser in einen Krug füllen, die Zutaten Deiner Wahl dazu geben, eine Stunde in den Kühlschrank – fertig.

Erdbeer-Wassermelonen-Smoothie

2 Personen

 

Zutaten

 

500 g 'Elan' immetragende Erdbeeren

1/2 Mini-Wassermelone 'Mini Love'

3-5 EL Rohrzucker

frischer Zitronensaft

Englische Pfefferminze 'Citaro'

Crushed Ice

Zubereitung

 

Die Erdbeeren vorsichtig putzen und in eine große Schüssel oder in einen Mixer geben. Danach das Fruchtfleisch einer halben Melone (ca. 1 kg) von der Schale entfernen und in kleine Stücke schneiden.

Die Melone zu den Erdbeeren hinzufügen und mit einem Pürierstab oder Mixer pürieren. Nach und nach den Zucker hinzugeben und mit frisch gepressten Zitronensaft abschmecken.

Zum Anrichten den Smoothie in ein Gefäß mit etwas Crushed Ice füllen, einige Minzblätter zur Garnitur hinzugeben und sofort servieren. Das Ergebnis ist ein fruchtig-leckeres und gesundes Sommergetränk, das sich gut als Erfrischung auf Ihrer Gartenparty eignet.

Video
 
  • Rezept: Frischer Sommer-Smoothie / Erdbeer / Wassermelone / Minze
  • Urban Gardening - Kräuter & Gemüse für Balkon und Terrasse
  • iskalte Wassermelonen-Gazpacho ist die Rettung an heißen Sommertagen, wenn nicht so richtig Appetit auf Warmes aufkommen will. Sie stammt aus Südspanien und Portugal, wo man dieses Thema nur zu gut kennt. Am besten schmeckt sie natürlich mit frischen Zutaten aus dem eigenen Garten oder vom Balkon!

Kunden kauften auch

Primabell®

Primabell®, Zwerg-Tomate

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 3,25 €

Printo, veredelt

Printo, veredelt, Mini-Schlangengurken

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,25 €

Erato® Orange

Erato® Orange, Speise-Süßkartoffel

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 3,25 €

Kakao, veredelt

Kakao, veredelt, Schokoladen-Tomate

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,95 €

Mini Stars, veredelt

Mini Stars, veredelt, Snack-Gurke

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,95 €

Lubega® Mini Orange

Lubega® Mini Orange, Snack-Paprika

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 2,95 €

Toscana

Toscana, Spitzpaprika

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 2,95 €

Delizz®

Delizz®, Aufrechte Erdbeeren

  ab dem 06.03.2018
  ab dem 06.03.2018

ab 2,75 €

Neko

Neko, Schnitt-Knoblauch

  7 Tage
  7 Tage

ab 2,45 €

Fenda, veredelt

Fenda, veredelt, Japanische Tomate

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,25 €

Favorita, veredelt

Favorita, veredelt, Cherry-Tomaten

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 4,25 €

Kenia

Kenia, Freiland-Kastengurke

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 1,95 €

Passende Produkte