Minzen

14 Artikel

Gitter Liste

Jetzt Minzen im Kräutershop von Volmary online bestellen! Die Sortenvielfalt der Minzen ist außerordentlich.

Und jede hat ihr ganz eigenes Talent. Kennst Du sie schon alle? Minzen (Mentha) kommen überall auf der Welt vor. Aufgrund ihres intensiven, kühlenden Aromas zählen sie zu den beliebtesten Teekräutern. Auch in herzhaften und süßen Speisen finden sie immer wieder Verwendung.

Sie sind sehr pflegeleicht, wüchsig und in der Regel gut winterhart. Besonders beliebte Sorten für Tee sind die Echte Pfefferminze (Mentha × piperita), die Marokkanische oder die Apfelminze. Sie unterscheiden sich hauptsächlich durch den Mentholgehalt und durch unterschiedliche Geschmacks- und Duftnoten.

Zudem gibt es viele spannende Sorten mit natürlichen Fruchtaromen wie die Erdbeerminze, Apfelminze und Ananasminze. Die meisten Sorten sind natürlich entstandene Bastarde und nicht züchterisch bearbeitet. Es werden ständig neue Arten entdeckt - eine gute Nachricht für jeden Liebhaber.

Minzen sind nicht nur im Tee besonders lecker. Auch in würzigen und süßen Gerichten sind die aromatischen Kräuter eine geschmackliche Bereicherung. Besonders in der mediterranen Küche ist Minze beliebt. In Desserts findet sie oft zusammen mit Schokolade Verwendung, wobei sich die beliebte Schokoladen-Minze anbietet.

Zur Pflege und zum Standort von Minzen?

Die Pflanzen sind sehr wüchsig und breiten sich aus. Sie lieben einen sonnigen bis halbschattigen Standort mit durchlässigem Boden. Staunässe vertagen sie nicht gut. Die Pflanzen bilden unterirdische Rhizome und bieten sich somit für die Vermehrung über Stecklinge oder Teilung des Wurzelballens an. Beide Vermehrungsarten sind sehr einfach umzusetzen.

Minzen winterhart?

Die meisten Minze-Sorten sind sehr winterhart und können draußen überwintert werden. Stehen die Pflanzen bei Dir im Topf, kannst Du sie gegen das Durchfrieren mit Noppenfolie oder Laub schützen. In regenarmen Wintern solltest Du sie ab und zu gießen.

Jede Minze hat ein besonderes Talent
Egal, ob Du einen Hinterhaus-, Schreber-, Terassen-, oder Balkongarten hast – eine Kräuter-Ecke gehört zur absoluten Grundausstattung. Doch welche Kräuter sind die Auserwählten, für die Du einen Platz in der heiligen Ecke reservierst? Minzen sind besonders beliebt und gehören einfach dazu. Nicht zuletzt, weil sie so vielseitig verwendbar sind. „Minze? Habe ich schon im Garten….“ Aha. Wenn Du glaubst, mit einer Minze im Garten ist das Thema Minze abgehakt, entgeht Dir eine Menge. Die Sorten sind zahlreich und jede hat ein besonderes Talent.

Für jeden Bedarf die richtige Minz-Sorte - Welche Minzsorte?

Wir stellen Dir hier die gängigsten Sorten vor, damit Du die richtigen Sorten für Deine Vorlieben findest. Unser Tipp: pflanze doch gleich mehrere Minzen. So hast Du immer die richtige Sorte für die jeweilige Situation zur Hand. Du willst orientalische kochen? Kein Problem. Und der Nachtisch? Du bist für Schoko- und Fruchtdesserts ausgerüstet. Heute lieber einen kräftigen oder einen fruchtigen Tee? Oder eine Erfrischung? Limonade, Eistee oder Infused water?

Die Minz-Sorten in der Übersicht: Die Auswahl an Minzen gibt so viel her, da muss man erst einmal die Orientierung behalten.

Englische Pfefferminze ‚Citaro‘

Unsere Minze ‚Citaro‘ ist die klassische, Englische Pfefferminze. Sie hat einen relativ hohen Mentholgehalt und dadurch ein sehr kräftiges Aroma. Besonders gut kann man sie für Tee oder Infused Water verwenden.

Hängeminze ‚Indian Mint‘

Die Hängeminze ‚Indian Mint‘ bildet bis zu 1,50 m lange, hängende Triebe, an denen die kleinen hocharomatischen Blätter wachsen. Daher kannst Du sie ideal in Ampeln, Balkonkästen, Töpfen oder Hochbeete pflanzen. So kommt ihr hängender Wuchs am besten zur Geltung. Darüber hinaus kannst Du sie auch als Bodendecker im Beet verwenden.

Limonaden-Minze ‚Limo‘

Die stark gekrauste Limonaden-Minze ‚Limo‘ ist wie gemacht für leckere, selbstgemachte Limonaden. Von den hoch aromatischen Blättern genügen bereits wenige, um ein erfrischendes Geschmackserlebnis zu zaubern. Du willst sie mal ausprobieren? Hier haben wir für Dich ein Rezept für eine köstliche Himbeer-Minz-Limonade!

Cocktail-Minze ‚Mojito‘

Cocktails mit frischer Minze sind der perfekte Sommer-Drink. Die ideale Minze dafür ist unsere ‚Mojito‘. Ihr kräftiger Minzgeschmack aromatisiert Deine Cocktails und Longdrinks schnell und intensiv. Besonders schnell entfaltet er sich übrigens, wenn Du die Blätter etwas andrückst, bevor sie ins Glas kommen.

Orangen-Minze ‚Granada‘

Eine unglaubliche Duftmischung aus Orange und Menthol verströmt unsere Orangen-Minze ‚Granada‘. Die fruchtig kühle Kombination ist perfekt für sommerliche Eisdesserts und Erfrischungsgetränke, wie Limonaden, Eistee und Infused Water geeignet. In Duftkissen gefüllt hüllt sie Deine Wohnung in einen angenehmen Sommerduft.

Erdbeer-Minze ‚Almira®‘

Der Name verspricht es schon: die Erdbeer-Minze ‚Almira®‘ duftet herrlich nach Erdbeeren. Sie ist also die perfekte Ergänzung zu fruchtigen Desserts, zum Beispiel als Garnitur für Vanilleeis mit Erdbeeren. Auch als ungewöhnlich fruchtiger Minztee macht sie sich hervorragend!

Schweizer Minze ‚Swiss‘

Die Schweizer Minze ‚Swiss‘ ist der perfekte Allrounder, deren kräftiges Minzaroma durch eine frische Zitrusnote abgerundet wird. Die Mischung aus Minze und Zitrone verpasst jedem Gericht und jedem Getränk einen zusätzlichen Frische-Kick. Wir haben im folgenden Video zum Beispiel einen sommerlichen Smoothie aus Erdbeeren und Wassermelone mit unserer ‚Swiss‘ um eine kühle Note bereichert.

Apfel-Minze ‚Pomo‘

Die Apfel-Minze ‚Pomo‘ verströmt einen attraktiven Apfelduft. Da sie fruchtig-süß schmeckt und relativ wenig Menthol enthält, ist sie bei Kindern besonders beliebt. Für fruchtige Kindertees und Limonaden kannst Du sie besonders gut verwenden. Koche doch mal diese Apfel-Kräuter-Limonade nach, mit Apfel-Minze als zusätzlicher Zutat!

Cocktail-Minze ‚Hugo‘

Prosecco, Holunderblütensirup und frische Minzblätter – das ist der beliebte Sommeraperitif ‚Hugo‘. Nicht durch Zufall trägt unsere Cocktail-Minze ‚Hugo‘ denselben Namen. Wir haben für Dich die perfekte Minze zum Drink sorgfältig ausgewählt. Ihr kräftiges Minz-Aroma mit einer feinen Zitrusnote unterstreicht den sommerlichen Charakter des ‚Hugo‘ ideal. Auf der Garten-Party frisch von der Pflanze gepflückt ins Glas – so wird es der beste ‚Hugo‘, den Du je gemacht hast.

Koreanische Minze ‚Seoul‘

Da Minzen sich stark ausbreiten, sind sie normalerweise kein Fall für das Staudenbeet. Anders unsere Koreanische Minze ‚Seoul‘. Sie wuchert nicht und hat – untypisch für Minzen – prächtige, leuchtend violette Blüten. Dabei erreicht sie eine Höhe von bis zu 100cm! Ins Staudenbeet passt sie also optimal. Alternativ kannst Du sie natürlich auch in Töpfe für Balkon und Terrasse pflanzen. Obwohl sie viele Eigenschaften einer Staude mitbringt, hat sie dennoch das volle Minz-Aroma und kann für Süßspeisen, Sommertees und vieles mehr verwendet werden.

Marrokanische Minze ‚Marokko‘

Die Marokkanische Minze ist eine der beliebtesten Minzen überhaupt. Kein Wunder, denn ihr Aroma ist nicht nur überaus intensiv, sondern auch leicht süßlich. Man kann sie daher für alle möglichen Gerichte, Süßspeisen und Getränke verwenden – zum Beispiel für köstliches Limetten-Minz-Eis, wie im Video unten zu sehen. Aber auch in orientalischen Gerichten oder frisch von der Pflanze gepflückt schmecken die Blätter unserer ‚Marokko‘ richtig lecker.

Scharfe Minze ‚Multimentha‘

Die frischgrünen, spitzen Blätter und die rötlichen Stängel unserer Scharfen Minze ‚Multimentha‘ bilden einen schönen Kontrast und bringen Farbe in Ihre Kräuter-Ecke! Was sie so scharf macht, ist ihr sehr hoher Menthol-Gehalt. Das kräftige Pfefferminz-Aroma ihrer Blätter entfaltet sich besonders schnell, wenn man sie mit kochendem Wasser aufgießt. Bei Erkältungskrankheiten hat Tee aus Scharfer Minze eine wohltuende Wirkung. Die heißen Mentholdämpfe des Aufgusses kann man zudem inhalieren.

Schokoladen-Minze ‚Chocolate‘

Die Kombination aus Minze und dunkler Schokolade ist besonders beliebt, sei es in Form von hauchdünnen Minzblättchen oder als quietschgrünes Eis in der Eisdiele. Die Schokoladen-Minze ‚Chocolate‘ bietet diese Komposition direkt von der Pflanze und verbreitet einen süßen Minz-Schokoladenduft. Unsere Empfehlung: frisch aus dem Garten oder vom Balkon als Topping für schokoladige Desserts wie Eis oder Mousse au Chocolat verwenden!

Spearmint-Minze ‚Yakima®‘

‚Spearmint‘, den Begriff hat man doch schon einmal irgendwo gehört… Richtig, in der Werbung! Aufgrund ihres herrlichen Aromas und des hohen Mentholgehalts hat die Lebensmittelindustrie die Spearmint-Minze (oder auch Grüne Minze oder Speerminze) für sich entdeckt und verwendet sie vor allem für Kaugummis und andere Süßigkeiten. Auch Zahnpasta verhilft sie oft zu ihrem frischen Geschmack. Mit unserer ‚Yakima®‘ kannst Du Dir den beliebten Kaugummi-Geschmack in seiner Originalform in den Garten oder auf den Balkon holen!

Ananas-Minze ‚Pinedo®‘

Ananas-Minze hat einen geringeren Mentholgehalt, dafür aber einen süßlich-tropischen Duft, der an reife Ananas erinnert. Wenn Du ein interessantes Kraut für Deinen Salat suchst, das nicht zu dominant wirkt, dann ist die fruchtige ‚Pinedo®‚ die richtige Wahl. Ein Tee oder Eistee aus frischer oder getrockneter Ananas-Minze ist übrigens auch eine spannende Abwechslung. Und die grün-weiß panaschierten Blätter machen in Deinem Garten oder auf Deinem Balkon auch optisch etwas her!

Marokkanische Minze ‚Casablanca‘

Wie auch die Marokkanische Minze ‚Marokko‘, hat die ‚Casablanca‘ ein kräftiges und leicht süßliches Aroma und ist besonders für die nordafrikanische Küche sowie viele Desserts und aromatische Tees geeignet. Allerdings bringt sie einen weiteren Vorteil mit: man kann bis tief in den Winter frische Triebe ernten und hat so besonders lange etwas von seinem Pflänzchen.

Ingwerminze ‚Ginger‘

Die Ingwerminze ‚Ginger‘ bringt optische Abwechslung in Deine Minz-Ecke. Mit ihren gelb-grün panaschierten Blättern ist sie ein wahrer Blickfang. Das kühlende und erfrischende Aroma der Ingwerminze wirkt darüber hinaus beruhigend auf das Nervensystem. Sie passt übrigens ideal zu fruchtigen Desserts, vor allem zu frischer Ananas.

Krause Minze ‚Crispa‘

Die Krause Minze ‚Crispa‘ macht ihrem Namen alle Ehre: ihre Blätter sind nicht glatt, wie bei anderen Minzen, sondern stark gekraust. Ihr ungewöhnliches Aussehen und das intensive Aroma ihrer Blätter sind vor allem bei unseren französischen Nachbarn sehr beliebt. Verwendet werden die dekorativen Blätter im Ganzen oder zerkleinert, wobei dann das Aroma besser zur Geltung kommt. Zum Beispiel in leckerer Kräuterlimonade.

Der direkte Vergleich von Minzen

So, das waren eine Menge Infos. Aber was will man machen, die Vielfalt der Minzen ist halt riesig. Und? Hast Du Dich entschieden? Welche ist Dein Favorit? Schon klar, das ist natürlich schwer. Aber wie gesagt, man muss sich ja auch gar nicht auf eine Minze festlegen. Und bei aller grauen Theorie: das beste ist doch, wenn man den direkten Vergleich im Garten oder auf dem Balkon hat…