Jalapeno-Chili Samira® Shiny

Jalapeno-Chili
Du möchtest dieses Produkt kaufen?
So einfach geht’s!
  • Gib mit Hilfe Deiner Postleitzahl Deinen Standort an.
  • Wähle Deinen Pflanzenprofi aus und setze Deinen Einkauf fort.
  • Deinen Einkauf bequem nach Hause liefern lassen oder selbst vor Ort abholen.

Jalapeno-Chili Samira® Shiny

Jalapeno-Chili
Eine der weltweit beliebtesten Chili-Sorten
Sehr scharfe Früchte und viel Fruchtfleisch
Beliebt bei Burger- und Barbecue-Fans
Die Früchte unseres Chili-Paprika ‚Samira® Shiny‘ haben die typische, längliche und stumpfe Jalapeno-Form. Jalapenos gehören zu den weltweit beliebtesten Chilis, weil sie so unglaublich vielseitig sind. Sie haben sehr viel Fruchtfleisch und sind wirklich scharf, auch wenn sie noch nicht zu den allerschärfsten Chilis zählen.

Am schärfsten und aromatischsten sind die voll ausgereiften, leuchtend roten Früchte. Sie werden allerdings häufig schon grün geerntet und in Chili Saucen verwendet oder mit Käse gefüllt und mit Bacon umwickelt gegrillt. Sie eignen sich auch perfekt zum Einlegen, wobei sie etwas an Schärfe verlieren. In Scheiben geschnitten sind sie vor allem bei Burger-Fans beliebt.

Man kann sie auch durch starkes Räuchern auf dem Grill zu den sogenannten ‚Chipotles‘ weiterverarbeiten, deren rauchig-scharfer Geschmack bei Barbecue-Gerichten nicht mehr wegzudenken ist.

Beim Verarbeiten der Früchte ist das Tragen von Handschuhen ratsam, da Reste vom Pflanzensaft an den Händen verbleiben und zum Beispiel in die Augen geraten können. Das für die Schärfe verantwortliche Capsaicin versammelt sich vor allem am Fruchtansatz.
Produktinfos
 
Beschreibung
Eine vielseitige Chili-Sorte mit viel Fruchtfleisch, die bei Barbecue-Fans besonders beliebt ist.
Deutsche Bezeichnung
Jalapeno-Chili
Botanischer Name
Capsicum annuum
Wuchshöhe
80-100 cm
Lebenszyklus
einjährig
Erntezeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Verwendung
Balkon & Terrasse, Garten, Gewächshaus, Hochbeet,
Farbwelt
rot
Pflanztipps
 
Standort
sonnig
Pflanzabstand
60x80cm
Gießen
Normal feucht halten.
Gärtner-Tipp
An einen geschützten, frostfreien Standort auspflanzen. Paprika liebt direkte Sonne. Grundsätzlich gilt: je mehr Sonne, desto schärfer werden auch die Früchte. Regelmäßig wässern und düngen.
Bei Paprika die erste Blüte/Frucht (Königsfrucht) herausbrechen. Das bringt erheblichen Mehrertrag bei den Folgefrüchten.
Gedeiht gut in Töpfen oder im Beet an sonniger, warmer Stelle.
Boden / Düngung
Paprikapflanzen brauchen einen nährstoff- und humusreichen Gartenboden.
Kulturtipps
 

Kulturtipps Paprika
 

Standort Paprika-Pflanzen

Der Wärme liebende Paprika braucht einen windgeschützten, vollsonnigen Standort und nährstoffreiche, lockere Erde. Alle kompakt wachsenden Sorten lassen sich problemlos im Gemüsegarten oder auch im Topf auf dem Balkon und der Terrasse kultivieren.

Gießen und Düngen von Paprika 

Paprika gleichmäßig gießen. Ab Beginn der Blüte bis August regelmäßig düngen (z.B. alle 2 Wochen flüssig düngen nach Angabe des Herstellers). Die Pflanzen nicht austrocknen lassen, denn sonst werfen sie Blüten und Früchte ab.

Weitere Kulturmaßnahmen:

Ab Mitte Mai ins Gewächshaus oder Frühbeet setzen oder nach den Eisheiligen Mitte Mai – Anfang Juni ins Freie pflanzen Pflanzabstand: ca. 40 x 60 cm Geben Sie den Pflanzen Halt durch Stäbe, Schnüre oder Gitter. Die Pflanzen bleiben so aufrecht und die Früchte bekommen mehr Sonne ab.

Gärtner-Tipp:

Mehr Ertrag durch Ausbrechen der Königsfrucht! Ab Mitte Juni öffnen sich die ersten Blüten, ab Ende Juli beginnen die Früchte zu reifen. Die Ernte fällt bedeutend höher aus, wenn Sie die erste Blüte bzw. die erste Frucht, die sogenannte Königsfrucht, entfernen. Das Ausbrechen aktiviert den nachfolgenden Blütenansatz und steigert somit den Gesamtertrag. Weil die Triebe leicht brechen, schneiden Sie die Früchte am besten mit einer Schere ab.

Pflanztipps: Pflanzen in Gefäßen
 

Gefäße

Bei der Auswahl kannst Du Deinen Geschmack walten lassen. Allerdings sollten die Gefäße pflanzenfreundlich, haltbar und leicht sein, außerdem widerstandsfähig gegen die Witterung, die ständigen Wassergaben und Düngesalze. Wähle die Töpfe groß genug, so dass der ganze Erdballen der Pflanze reinpasst, möglichst noch mit etwas Spielraum drum herum, damit sich die Wurzeln der Pflanzen in der frischen Erde weiter ausbreiten können. Die Kästen und Gefäße solltest Du vor dem Bepflanzen auf ungehinderten Wasserablauf kontrollieren: sind Löcher vorhanden und wenn ja, sind sie frei? Bei neuen Gefäßen müssen sie manchmal erst durchgestoßen werden.

Erde

Wichtigste Voraussetzung für einen guten Start ist frische, strukturfeste, nährstoffreiche Erde. Beim Bepflanzen von Kästen und Gefäßen solltest Du daher jedes Jahr neues Substrat einfüllen und das alte auf dem Komposthaufen oder in der Biotonne entsorgen. Normale Blumenerde mit wurzelschonendem Langzeitdünger ist für die meisten Pflanzen ideal. Allerdings gibt es immer mehr Spezialerden: Azaleenerde, Rhododendronerde, Erde für die Dauerbepflanzung etc. Am besten erkundigst Du Dich im Fachhandel, welche Erde für Deine Pflanzenauswahl die Beste ist. Empfehlenswert sind Erden mit Zusatz von Tonbestandteilen. Viele Pflanzen mögen das - außerdem verbessert es die Struktur.

Bepflanzung

Der freie Ablauf im Gefäß ist ganz wichtig, sonst verfaulen die Pflanzen schon nach dem ersten Dauerregen. Damit der Abfluss nicht durch Erde verstopft, solltest Du die Abflusslöcher vor dem Bepflanzen durch Tonscherben oder eine Kiesschicht abdecken. Fülle dann das Gefäß zunächst zu 3/4 mit Erde. Achte auch auf genügend Düngervorrat. Diesen kannst Du bei Bedarf jetzt noch einmischen (zum Beispiel kugelförmigen Langzeitdünger). Die Pflanzen aus den Töpfen nehmen und verfilzte Wurzelballen leicht aufreißen, das regt das Wachstum an. Die Ballen dann locker in die Erde einsetzen, andrücken und fehlende Erde so weit ergänzen, bis Du nach dem Andrücken der Erde noch einen Gießrand von 2-3 cm Höhe bis zum Gefäßrand hast. Das Gefäß dann an seinen Platz stellen oder aufhängen und zum Schluss kräftig und durchdringend angießen. Achtung: Gefäße trocknen schnell aus! Du solltest also regelmäßig gießen und mit Flüssig- oder Langzeitdünger für stetigen Nährstoffnachschub sorgen.

Pflanzenwahl

Grundsätzlich kann jede Pflanze in einen Topf oder Kübel gepflanzt werden. Möchtest Du eine Kombination von mehreren (zum Beispiel üppig blühende Sommerblumen) pflanzen, solltest Du zunächst die Leitpflanzen wie z.B. Geranien einsetzen, danach das Beiwerk wie Australisches Gänseblümchen (Brachyscome) 'Balou' oder hängende Süßkartoffeln (Ipomoea) 'Sweet Georgia' - so füllt sich das Gefäß. Gefälliger wirkt eine Pflanzung, wenn sie nicht im exakten Muster vorgenommen wird, sondern auf Lücke versetzt, um den Platz besser auszunutzen.

Rezepte
 

Volmarys HEISSE MINZE

ca. 2L Sirup

 

Zutaten

50 g einer Minz-Sorte je nach Wunsch!
1 kg Zucker
1 L Wasser
2 Biozitronen
1 EL Zitronensäure
8 cm Ingwerknolle
1 kleine Chilischote rot
1 Prise Salz

Zubereitung

Volmarys HEISSE MINZE - ein leckerer Sirup mit der Schweizer Minze 'Swiss', Ingwer und Chili.

Ob mit kaltem Mineralwasser aufgefüllt, oder als Tee mit heißem Wasser, ein frischer und wärmender Genuss! Besonders lecker auch in Cocktails oder Longdrinks.

Den Zucker mit dem Wasser und der Prise Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen und 5 Minuten unter Rühren köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat und der Sirup etwas dickflüssig wird.

Die Minze waschen, trockentupfen, die Zitronen abwaschen und in Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Alle Zutaten zu dem heißen Sirup geben und verrühren.

Wichtig: Mit Deckel verschlossen 24 Stunden ziehen lassen.

Zwei 1-L-Flaschen heiß ausspülen. Die Chilischote entkernen, in Ringe schneiden und auf die Flaschen verteilen.

Den Sirup durch ein Sieb geben und nochmals aufkochen lassen.

Die Flaschen mit dem Sirup füllen und fest verschließen.

Tipp: Der Sirup ist an einem dunklen und kühlen Ort aufbewahrt mehrere Monate haltbar.

Volmary homemade Chilisauce

nach Bedarf

 

Zutaten

 

1kg Volmary Peperoni 'Fireflame', geputzt

100 ml Apfelsaft

35g Salz

1 Prise Zucker

1 El Joghurt

250 ml Apfelessig

Zubereitung

 

Peperoni klein schneiden und mit Apfelsaft, Salz, Prise Zucker und Joghurt im Standmixer pürieren.

Mischung in ein Glas mit Schraubdeckel füllen und zwei Tage bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Chilimischung bei ca. 10 Grad ( in der Kühlschranktür oder im Keller) kühl stellen und weitere 14 Tage stehen lassen, alle 2 Tage den Schraubverschluss öffnen um den entstandenen Druck abzubauen.

Chilimischung mit dem Apfelessig mixen, in kleine Flaschen abfüllen und gekühlt aufbewahren.

Fragen zum Artikel (1)
 
Wie viel scoville hat die Pflanze?
Gefragt von: Suntinger on 19.05.2018
Hallo lieber Gartenfreund,
Jalapenos bewegen sich meistens zwischen 5000 und 10000 Scoville. Es spielen dabei auch Faktoren wie Standort und Erntezeitpunkt eine Rolle, daher kann die Schärfe durchaus variieren.
Liebe Grüße vom Team!
Beantwortet von: "Volmary-Team" on 22.05.2018

Deine Antwort war nicht dabei?

Dann stell uns einfach Deine Frage.

Video
 

Kunden kauften auch

Habanero-Chili 'Calita® Red'

Habanero-Chili 'Calita® Red', Habanero-Chili

  7 Tage
  7 Tage

ab 2,95 €

'Solena® Sweet Yellow' (veredelt)

'Solena® Sweet Yellow' (veredelt), Gelbe Nektar-Cherrytomate

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 4,80 €

Block-Paprika 'Bontempi'

Block-Paprika 'Bontempi', Block-Paprika

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 2,95 €

Pfefferminze 'Citaro'

Pfefferminze 'Citaro', Englische Pfefferminze

  7 Tage
  7 Tage

ab 2,45 €

Schlangengurke 'Midios' (veredelt)

Schlangengurke 'Midios' (veredelt), Midi-Schlangengurke

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 4,50 €

Schokoladen-Tomate 'Kakao' (veredelt)

Schokoladen-Tomate 'Kakao' (veredelt), Schokoladen-Tomate

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 4,70 €

Lubega® Mini Orange

Lubega® Mini Orange, Mini-Snack-Paprika

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 2,95 €

Spitzpaprika 'Toscana'

Spitzpaprika 'Toscana', Spitzpaprika

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 2,95 €

Erdbeere 'Elan'

Erdbeere 'Elan', Aroma-Erdbeeren

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 2,35 €