Auberginen

1 Artikel

Gitter Liste

Die schwarz-lila glänzenden Früchte der Auberginenpflanze sind sowohl optisch als auch geschmacklich ein Hochgenuss. Die Pflanzen geben mit ihren großen Blättern, den hübschen, violetten Blüten und dem besonderen Fruchtbehang einen tollen Blickfang im Gemüsebeet und auf dem Balkon und der Terrasse ab. Veredelte Sorten sind dabei sehr ertragreich und sorgen für eine frühe, sichere und reiche Ernte. Auberginenpflanzen kannst Du auf Volmary.de online kaufen und einfach nach Hause bestellen.

Auberginen (Solanum melongena) kommen eigentlich aus Indien. Dort kennt man sie schon seit ca. 4.000 Jahren. Mittlerweile ist die Aubergine, meist in Form ihrer großen schwarzen Früchte, nicht nur aus der asiatischen, mediterranen und türkischen Küche, sondern auch aus unseren Speiseplänen nicht mehr wegzudenken.

Interessant sind auch Sorten mit kleinen Früchten, die sich sehr gut in Töpfen auf Balkon und Terrasse anbauen lassen. Eine beliebte Mini-Aubergine ist zum Beispiel die Sorte ‘Ophelia‘. Sie wächst sehr kompakt und wird nur in etwa 40cm hoch. Damit ist sie die perfekte Nutzpflanze für den Balkon und besonders beim Urban Gardening beliebt. Ein Klassiker mit großen Früchten, wie man sie vom Markt oder aus dem Gemüseregal kennt, ist die veredelte Sorte ‘Madonna‘. Durch die Veredelung erhältst Du eine stattliche Ernte der länglichen, dunkelvioletten Früchte.

Auberginenpflanzen sind sehr wärmebedürftig und ihre Früchte reifen am besten im langen und warmen Sommer. Frost vertragen sie nicht, daher solltest Du sehr erst nach Mitte Mai, wenn keine Frostgefahr mehr besteht, in den Garten oder im Gewächshaus pflanzen. Dabei solltest Du einen Pflanzabstand von ungefähr 50 cm einhalten. Der Standort sollte möglichst sonnig und warm sein und der Boden muss tief gelockert werden. Ein gut durchlässiger, nährstoffreicher und humoser Boden ist ideal. Das Einbringen von organischem Material wie Kompost verbessert die Bodenbedingungen. Am besten arbeitest Du auch direkt beim Pflanzen einen Langzeitdünger in die Erde ein.

Damit der Anbau auf Balkon und Terrasse gut gelingt, solltest Du auf jeden Fall einen ausreichend großen Topf auswählen. Das Gießen und die Nährstoffversorgung ist beim Pflanzen im Topf noch wichtiger als beim Anbau im Beet. Daher solltest Du regelmäßig gießen und darauf achten, dass das Wasser gut ablaufen kann. Das regelmäßige Düngen ist auch dringend erforderlich. Am besten versorgst Du Deine Auberginenpflanzen alle zwei Wochen mit flüssigem Dünger, zum Beispiel selbstgemachter Pflanzenjauche.

Bei der Pflege von Auberginen ist zu beachten, dass die Pflanzen regelmäßig reichlich - aber nicht übermäßig - gegossen werden müssen. Eine Mulchschicht aus Stroh oder Rasenschnitt hält die Feuchtigkeit im Boden und unterdrückt Unkraut. Die Auberginenpflanzen werden spätestens während der Fruchtbildung Stützen benötigen, damit sie die schweren Früchte halten können ohne umzuknicken.

Unser Tipp für den Anbau von Auberginen im Gewächshaus: Schüttele die Pflanzen während der Blüte ab und zu. Im Gewächshaus herrscht Windstille und Auberginen sind Windbestäuber. Damit die Bestäubung gelingt müssen sie regelmäßig bewegt werden.

Im Juli und August ist Erntezeit für Auberginen. Die Früchte sind reif, wenn sie kräftig tief-violett, fast schwarz gefärbt sind und auf Druck leicht nachgeben. Und dann darf lecker gekocht werden! Denn Auberginen haben kulinarisch einiges zu bieten! Mediterrane Auberginengerichte mit Tomate, Mozzarella und Kräutern sind genauso ein Highlight in der Küche, wie türkische Auberginenpfanne und arabische Auberginencreme.

Auberginenscheiben auf dem Grill sind schon deshalb toll, weil die Früchte so den Garten nicht einmal verlassen müssen. Nur roh verzehren solltest Du Auberginen niemals, da sie Solanin enthalten. Also immer gut durchgaren!
Passend zur Gartensaison kannst Du auf Volmary.de Auberginenpflanzen wieder online kaufen!