Dominica, veredelt

Schlangengurken
Du möchtest dieses Produkt kaufen?
So einfach geht’s!
  • 1
  • Postleitzahl eingeben und Pflanzenprofi finden.
  • 2
  • Lieblingspflanzen & Zubehör finden und auswählen.
  • 3
  • Einfach nach Hause liefern lassen oder vor Ort abholen.

Dominica, veredelt

Schlangengurken
Sichere, reiche Ernte durch Veredelung
Große Früchte
Mehltautolerant
Schlangenurken dürfen im eigenen Garten nicht fehlen - das ist für Hobbygärtner selbstverständlich. Bisher hatte man nur keine Garantie, dass die Ernte auch so erfolgreich wird, wie man es sich wünscht. Bei unserer Schlangengurke 'Dominica' musst Du Dir um Deinen Ertrag keine Sorgen machen!

Durch die Veredelung ist sie vitaler, widerstandsfähiger gegen Krankheiten und resistenter gegen Echten Mehltau als andere Schlangengurken. 'Dominica' bildet besonders lange Früchte, die Du ab Juli fortlaufend bis in den Herbst ernten kannst!
Produktinfos
 
Beschreibung
Schlangenurken dürfen im eigenen Garten nicht fehlen - das ist für Hobbygärtner selbstverständlich.
Deutsche Bezeichnung
Schlangengurken
Botanischer Name
Cucumis sativus
Wuchshöhe
180-200 cm
Veredelt
Ja
Lebenszyklus
einjährig
Erntezeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Verwendung
Balkon & Terrasse, Gewächshaus,
Farbwelt
grün
Pflanztipps
 
Standort
sonnig
Pflanzabstand
50x150 cm
Gießen
Gurken brauchen viel Wasser. Gießen Sie deshalb reichlich.
Gärtner-Tipp
Durch die Veredlung ist die Gurke sehr wüchsig und liefert somit deutlich mehr Ertrag. Dies gilt besonders auch für Standorte, an denen schon oft Gurken gestanden haben. Die Gurken sollten vor Regen geschützt werden.
Boden / Düngung
Liebt humusreichen, feuchten und nährstoffreichen Boden.
Kulturtipps
 

Kulturtipps Gurken
 

Standort

Gurken sind Wärme liebende Pflanzen und können bei weniger als 14 °C schon Kälteschäden erleiden. Sie gedeihen gut an sonniger, vor Wind geschützter Stelle im Freien oder im Gewächshaus. Wichtig ist ein lockerer, gut durchlüfteter, feuchter Boden, der mit nährstoffreichem Humus angereichert wird. Gurken wurzeln nicht tief.

Gießen und Düngen

Gerade in der Zeit, in der die Pflanzen Früchte ansetzt, benötigen Gurken reichlich Nährstoffe. Können die Früchte nicht ausreichend versorgt werden, fallen sie ab. Arbeiten Sie vor dem Pflanzen daher abgelagerten Mist, Reifekompost oder organischen Volldünger in den Boden ein. Ihre Gurkenpflanzen sollten Sie regelmäßig schwach düngen. Gurken brauchen zudem viel Wasser. Gießen Sie daher reichlich, allerdings nicht in der größten Mittagshitze, sondern immer nur am Abend oder Morgen, möglichst mit abgestandenem Wasser. Kaltes Leitungswasser kann zu Temperaturschocks führen.

Weitere Kulturmaßnahmen:

Auspflanzen ab Mitte Mai im Abstand von 50 x 100 cm auf ca. 30 cm hohe Dämme aus nährstoffreicher Erde. Wählen Sie hierzu warme Tage, damit die Pflanzen schnell anwachsen. Mit reichlich Stroh oder abgelagertem Mist mulchen. Schlangengurken lieben das Ranken an Schnüren, Stäben oder Gittern, die man aufrecht oder sich zeltartig stützend in den Boden steckt. Diese Methode spart nicht nur Platz und erleichtert das Pflücken, der kletternde Wuchs bewirkt auch höhere Erträge und weniger verkrüppelte Früchte. Die Triebe klettern schnell in die Höhe. Damit sich zunächst die Pflanzen kräftigen, werden die ersten Früchte am Stamm bis zu 80 cm Höhe entfernt. Den Haupttrieb schneidet man ab, sobald er den Gewächshausfirst oder etwa 2 m Höhe erreicht hat. Sofort bilden sich neue Triebe, die wieder nach jedem zweiten Blatt oder Fruchtansatz gekappt werden.

Gärtner-Tipp

Die nur 10-20 cm langen Minigurken brauchen keinen Schnitt, denn sie erschöpfen die Pflanzen wenig und können deshalb leicht 30-40 Früchte pro Pflanze tragen. Veredelte Gurken sind robuster gegenüber Welkekrankheiten und niedrige Bodentemperaturen. Sie wachsen zudem kräftiger und bringen deutliche Mehrerträge.

Gärtner-Tipp

Je früher Sie die langen Schlangengurken abernten, desto schneller wachsen neue Früchte nach.

Was ist Veredeltes Gemüse?
 

Die Ernte veredeln

Die Erntezeit ist für Hobbygärtner der Höhepunkt der Gartensaison. Die Mühe und Liebe, die man in seine Pflanzen gesteckt hat, wird endlich belohnt und man hat die Früchte seiner Arbeit direkt vor Augen. Ein tolles Gefühl! Doch leider läuft es nicht immer wie geplant. Jeder Gartenfreund hat es schon erlebt: trotz aller Sorgfalt, trotz allem Sachverstand, den man eingesetzt hat, fällt die lange erwartete Ernte der Tomaten, Paprika, Gurken, Auberginen oder Kräuter spärlich aus. Da ist der Frust natürlich groß. Doch es gibt ein Verfahren, mit dem man solche Enttäuschungen vermeiden kann – die Pflanzenveredelung.

Dem Gemüse Superkräfte verleihen

Bei Profi-Gärtnern ist es bereits gängige Praxis, Pflanzen zu veredeln. Verständlicherweise wollen aber auch immer mehr Hobbygärtner von den Vorteilen der Veredelung profitieren, denn diese sind beeindruckend. Sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland gedeihen veredelte Pflanzen schneller und besser. Dabei sind sie auf natürliche Weise vor Nematoden – kleinen Fadenwürmern, die an den Wurzeln saugen – und anderen Krankheiten geschützt. Sie können länger geerntet werden und die Pflanzen haben eine schönere Frucht- und Blattqualität. Zudem fallen die Erträge erheblich höher aus und es kann länger geerntet werden. Die Wuchskraft reicht aus, um zwei oder sogar drei Triebe mit enorm vielen Früchten zu ernähren. Klingt nach Zauberei? Ist aber reine Gärtnerexpertise! 

Was passiert beim Veredeln?

Aus zwei mach eins – das ist das Prinzip der Pflanzenveredelung. Man nimmt eine Pflanze mit besonders tollen Früchten und kombiniert sie mit einer Pflanze, die besonders gut wächst und resistent gegen Krankheiten ist. Diese Kombination erfolgt keineswegs im Genlabor. Die jungen Pflanzen werden am Stängel eingeschnitten und zusammengefügt. Anschließend wachsen sie zusammen. Von der kräftigen, resistenten Pflanze wird die untere Hälfte mit der Wurzel verwendet. Sie bildet die sogenannte „Unterlage“ und dient der oberen Pflanze, die die Früchte bilden soll, als Wachstumsmotor. Was sich erst einmal einfach anhört, erfordert in der Praxis aber sehr viel Erfahrung und Geduld. Wer diese Arbeit lieber den Experten überlassen will, kann natürlich auf bereits veredelte Gemüsepflanzen aus dem Gartencenter setzen.

Die Qual der Wahl beim veredelten Gemüse

Im Volmary-Sortiment ist die Auswahl an veredelten Gemüsesorten groß. Vor allem bei Tomaten haben Sie die Qual der Wahl. Die italienische Fleischtomate 'Belriccio' entwickelt viele große Früchte mit tollem Aroma. Dabei kann eine einzelne Tomate bis zu 200g wiegen. Noch größere Früchte hat die 'Buffalosteak'-Tomate zu bieten, die besonders gut für Hamburger verwendet werden kann. Vergessen Sie also nicht die Pflanzen-Stütze! Aber auch kleinere Cherrytomaten, wie die 'Solena® Sweet Red', laufen durch die Veredelung zur Höchstform auf.
Die veredelte Paprikasorte 'Bontempi' ist nicht nur gegen Krankheiten resistent, sondern auch vergleichsweise kältetolerant und kann sogar ins Beet gepflanzt werden. Die Früchte des Jumbo-Paprika 'Maribel' werden riesig und eignen sich daher sehr gut zum Füllen mit Reis oder Hackfleisch.
Für manche Hobbygärtner ergeben sich durch veredelte Pflanzen ganz neue Möglichkeiten. Wer bisher beim Anbau von schwer aufziehbaren Sorten wie Melonen oder Gurken wenig Erfolg hatte, sollte sein Glück noch einmal mit veredelten Sorten versuchen. Die Mini-Wassermelone 'Mini Love' verspricht leckere, süße Früchte von bis zu 3,5kg. Auch mit den Schlangengurken 'Sudica' und 'Dominica' werden Sie neue Maßstäbe beim Gurkenanabau setzen.

Beim Gemüseanbau nichts dem Zufall überlassen

Die große Beliebtheit des veredelten Gemüses bei Hobbygärtner kommt nicht von ungefähr. Kräftiges Wachstum, weniger Krankheiten und sichere, reichhaltige Ernten – mit veredelten Pflanzen überlässt man beim Gemüseanbau nichts dem Zufall. Und damit es sicher gelingt, noch ein wichtiger Tipp: unten am Stängel finden Sie eine verdickte Stelle. An dieser sogenannten Veredelungsstelle sind die beiden ursprünglichen Pflanzen zusammengewachsen. Achten Sie beim Einpflanzen darauf, dass diese über der Erdoberfläche bleibt. Nur so ist die starke Resistenz Krankheiten und Schädlinge gesichert.

Rezepte
 

Grüne Smoothie Bowl

2 Personen

 

Zutaten

 

300 ml Kokosmilch

50 ml frisch gepresster Zitronensaft

1 Avokado

10 Minzblätter 'Pinedo'

1/2 Gurke

2 EL Honig

Zubereitung

 

Avokado aushöhlen und in Stücke schneiden, Gurke grob schneiden.

Alle Zutaten in den Standmixer geben und fein pürieren.

Das Mus in zwei Schalen geben und mit frischen Früchten, gehobelten Mandelblättchen und Kokosraspeln servieren.

Der perfekte Bacon-Cheeseburger

Je nach Wunsch

 

Zutaten

1 rundes Sesambrötchen, frisch vom Bäcker


2 Scheiben geräucherten Speck


200 g frisch durchgedrehtes Rinderhack vom Metzger des Vertrauens


1 große Scheibe Räucherkäse


scharfen Senf


Rhabarber-Ketchup


gute Mayo (selbst machen lohnt hier aber nicht wirklich)


Weißweinessig


1 Blatt Weißkohl


1 kleine rote Zwiebel ‚Red Ray‘


1 Steak-Tomate 'Buffalo Steak' oder jede andere Sorte 


1 Gurke 'Dominica'


Salz + Pfeffer

Zubereitung

Um später beim Burger-Bau nicht in’s Rotieren zu kommen, sollten wir zunächst ein paar Vorarbeiten erledigen (auch super, wenn man Gäste hat, der Rest geht dann ratz-fatz):

Tomate waschen und aus der Mitte heraus zwei für das Brötchen passende Scheiben schneiden


Gurke in nicht zu dünne Scheiben schneiden


Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden, mit etwas Salz andrücken und mit Essig marinieren


1 TL Ketchup mit 1/2 TL Mayo, etwas Salz und Pfeffer sowie ein wenig von dem Zwiebelessig zu einer Sauce mischen


Den Kohl waschen, in feine Streifen schneiden, mit ein wenig Salz andrücken und etwas ziehen lassen. Dann mit etwas Mayo zu einem klassischen Coleslaw weiterverarbeiten und mit Pfeffer abschmecken


Den Speck in einer Pfanne knusprig auslassen und auf Küchenpapier zwischenlagern


Das Fleisch zu einem Patty formen, das einen etwas größeren Durchmesser hat als das Brötchen und von der oberen Seite schonmal mit ordentlich Senf bestreichen


Den Holzkohlegrill anheizen


Brötchen halbieren und die Innenseiten auf dem Grill schonmal leicht anrösten


Das Patty auf der Senfseite anbraten, währenddessen die Oberseite ebenfalls mit Senf bestreichen. Wenden, salzen und ebenfalls mit Senf bestreichen; nochmals wenden, die andere Seite ebenfalls salzen, den Speck und den Käse drauflegen und bis zum gewünschten Gargrad fertig grillen, während der Käse dabei anschmilzt

Infused Water-Inspiration

Nach Bedarf

 

Unsere Inspirationsvorschläge - Wasser ist Geschmacksache:

 

Pfirsich-Kräuter

Pfirsich 'Fruit Me® Peach Me Red'

Rosmarin 'Miss Jessop'

Zitronenmelisse 'Relax'

 

Erdbeer-Basilikum

Erdbeere 'Elan'

Strauchbasilikum 'Magic Blue'

Bio-Limette

 

Apfel-Minze

Apfel

Marokkanische Minze 'Casablanca'

Bio-Zitrone

 

Wassermelone-Ananaskräuter

Mini-Wassermelone 'Mini Love'

Ananas Salbei 'Pino'

Ananas-Minze 'Pinedo'

 

Ingwer-Zitrone

Ingwer

Zitronengras 'Tasty Lemon'

Koriander 'Caribe'

Bio-Zitrone

 

Einfacher geht’s wirklich nicht:

 

Zugegeben, der Name Infused Water klingt für ein Getränk etwas… naja… unkonventionell. Aber keine Sorge, das beliebte Trendgetränk ist alles andere als bedenklich. Ganz im Gegenteil: der Konsum in großen Mengen ist sogar sehr empfehlenswert. Wir trinken ja angeblich viel zu wenig.

Wasser wäre eine gleichwertige Alternative.

Aber wenn Du nicht an weniger langweiligen Alternativen interessiert wärst, würdest Du diesen Artikel im Moment ja nicht lesen. Also, selber machen ist angesagt. Glücklicherweise kann es nichts einfacheres geben, als selbstgemachtes Infused Water. Ein Liter stilles Mineralwasser oder Leitungswasser in einen Krug füllen, die Zutaten Deiner Wahl dazu geben, eine Stunde in den Kühlschrank – fertig.

Video
 
  • Veredeltes Gemüse – Was ist Veredelung? Im Video erklären wir es Dir ganz einfach!
  • Urban Gardening - Kräuter & Gemüse für Balkon und Terrasse
  • Rezept: Green Smoothie aus dem Garten

Kunden kauften auch

Belina Apricot

Belina Apricot, Hänge-Begonie

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 3,95 €

Kenia

Kenia, Freiland-Kastengurke

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 1,95 €

Caribe

Caribe, Koriander

  ab dem 28.03.2018
  ab dem 28.03.2018

ab 2,45 €

Golden Glory

Golden Glory, Gelbe Zucchnini

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 1,95 €

Pegasus® White

Pegasus® White, Hänge-Petunie

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 2,75 €

Beluga® Orange

Beluga® Orange, Block-Paprika

  ab dem 17.04.2018
  ab dem 17.04.2018

ab 2,95 €

Autumn

Autumn, Rotschleier-Farn

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 2,95 €

Sunny Susy Red-Orange

Sunny Susy Red-Orange, Schwarzäugige Susanne

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 3,95 €

Smokey

Smokey, Bronzefenchel

  ab dem 19.04.2018
  ab dem 19.04.2018

ab 2,45 €

Andrea Atkinson

Andrea Atkinson, Herbst-Anemone

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 6,95 €

Red Baron

Red Baron, Alang-Gras

  Nicht Lieferbar
  Nicht Lieferbar

ab 3,25 €

Passende Produkte