Leckere Bodenschätze

Tolles aus der Knolle!

Im Spätsommer und Herbst ist die Zeit der Bodenschätze gekommen: Kartoffeln, Topinambur oder Yacon können nun geerntet werden. Doch welche leckeren Bodenschätze verbergen sich unter der Erde?

Der wohl bekannteste Bodenschatz ist natürlich die Kartoffel. Diese leckere Knolle gehört bereits seit langer Zeit zur deutschen Traditionsküche. Auch wenn die Kartoffel auf den ersten Blick vielleicht nicht wie ein Bodenschatz anmutet, steckt in der Knolle viel mehr als, man zunächst annehmen würde - nicht umsonst ist sie zu einem der wichtigsten Grundnahrungsmittel avanciert! Ein vergessener Bodenschatz ist hingegen der Knollenziest, der früher mal als echte Delikatesse galt. Erst jetzt wird die leckere Knolle wieder neu entdeckt und aus den tiefen des Bodens geborgen. Auch der peruanischer Sauerklee oder die Inkawurzel sind verborgene Schätze aus fernen Ländern, die mit besonderen Aroma, tollem Geschmack und vielen Nährstoffen aufwarten!

Auf dieser Seite nehmen wir Dich mit auf eine Reise rund um exotische Schätze aus Mexiko, Peru und China. Wer nicht davor zurückschreckt mit den Händen in frischer Erde zu graben, um die wunderbaren Bodenschätze näher kennenzulernen, sollte weiterlesen und mit uns auf eine Schatzsuche begehen.

Kartoffeln, Süßkartoffeln, Topinambur oder Knollenziest - in unserem Shop gibt es jede Menge Bodenschätze zu entdecken. Schau Dich doch gerne um!

Süßkartoffeln anbauen

Interview mit Süßkartoffel-Experte Raimund

Süßkartoffel-Pommes, Pizza aus Süßkartoffelteig oder Süßkartoffel-Curry - die Süßkartoffel ist ein echter Allrounder in der Küche! Mit seinem leicht süßlichen Aroma ist er eine tolle Ergänzung zur klassischen Kartoffel. Doch wie baut man Süßkartoffeln an und was muss man beachten? Gemüseexperte Raimund, der als Gartenbauingenieur für Volmary arbeitet, erklärt im Interview, was die tolle Knolle so besonders macht!

Hier geht es zum Interview mit Raimund!

Ertragreich, robust und voller Geschmack

Die ideale Topf-Kartoffel!

Wer auf der Suche nach einem pflegeleichten Gemüse ist, sollte zu der „easy grow“ Kartoffel 'Adessa®' von Volmary greifen. Die gelbschalige Knolle erscheint auf den ersten Blick vielleicht nicht wie ein Schatz, doch sie ist eine wertvolle Bereicherung. Die klassische Kartoffel hat im Vergleich mit Reis & Nudeln weniger Kalorien und wichtige Nährstoffe.

Die 'Adessa®' lässt sich vielseitig in der Küche einsetzen, denn sie ist ideal für selbstgemachte „Wedges“, Kartoffelgratins, oder als klassische Salzkartoffel. Zusätzlich hat die Topf-Kartoffel dekorative Vorzüge, da sie große Blüten hat, die gerne von Bienen und Hummeln besucht werden.

Jetzt die 'Adessa®' verschenken!

Süßkartoffel 'Erato® Orange'

Speise-Süßkartoffel mit aromatischem Fruchtfleisch

Süßkartoffeln sind ein sehr beliebter Bodenschatz und ein absolutes Trendgemüse. Sie finden sich oft auf Speisekarten von hippen Restaurants wieder und sind zusätzlich ein Kartoffelschatz im Garten. Eine falsch verbreitete Auffassung ist, dass Süßkartoffeln nur in warmen Klimazonen wachsen, denn obwohl ihr Ursprung aus Südamerika kommt, wachsen sie auch hervorragend in unseren Breiten. Die Speise- Süßkartoffel 'Erato®' gedeiht auch super in unseren Gärten, egal ob in Töpfen auf dem Balkon oder im Garten.

Die Süßkartoffel, oder auch „Batate“ genannt, hat viele Vitamine wie Vitamin A, B-Vitamine und Beta-Carotin und kann auch mit weiteren Nährstoffen Calcium oder Natrium aufwarten. Diese wertvollen Nährstoffe sollen das Sättigungsgefühl stärken und so dabei helfen, eine „schlanke Linie“ zu halten.

Die leckere Süßkartoffel im Shop bestellen

Topinambur

Der winterharte Bodenschatz aus Mexiko

Das kalorienarme, ballaststoffreiche Gemüse hat einen süßlichen Geschmack und gilt als Delikatessgemüse. Die Wunderknolle ist pflegeleicht und kann in Gärten, sowie in Pflanzengefäßen auf Balkon und Terrasse angebaut werden. Topinambur ist ein echter Bodenschatz, da es den Mehrfachzucker Inulin enthält und vor allem bei Diabetikern sehr beliebt ist.

Die Knollen werden im Herbst aus der Erde geerntet und können vielseitig in der Küche eingesetzt werden. Gekocht erinnert der Geschmack an Karotten und Topinambur kann in Rohkostsalaten, sowie in anderen Kartoffelgerichten verwendet werden.

Topinambur kaufen

Knollenziest

Die vergessene Delikatesse aus Asien

Dieser weiße, wundersame Bodenschatz stammt ursprünglich aus dem asiatischen Raum und wird auch oft „Chinesische Kartoffel“ genannt. Die krautige, buschige Pflanze bildet viele weiße schneckenartige Ausläuferknollen und ist einfach zu kultivieren und kann auch in größeren Pflanzgefäßen angebaut werden. Der Geschmack der Knolle erinnert an eine Artischocke und sie kann in der Küche als Kartoffelersatz verwendet werden.

Die Wunderknolle kann ab September geerntet werden. Bei Bedarf kann sie auch noch im Winter aus der Erde geholt werden.

Knollenziest kaufen

Yacon - das farbenfrohe Gemüse aus den Anden

Eine Heilpflanze der Inkas

Von den Inkas ist überliefert, dass sie diese leckere Knolle als Heilpflanze verwendet haben sollen.

Der Anbau von Yacon ist unkompliziert. Man sollte aber darauf achten, die Knolle nicht vor den Eisheiligen Mitte Mai zu pflanzen, da sie Frost nicht mag. Die Knolle mit der leuchtend, violetten Schale wird von September bis Oktober geerntet und ihr fruchtiger Geschmack erinnert ein wenig an Birne. Sie wird daher gerne in Desserts wie zum Beispiel in erfrischenden Obstsalaten verwendet. Die süße Knolle kann aber auch gekocht oder gebraten verzehrt werden.

Yacon online bestellen!

Peruanischer Sauerklee

Das knollige Wundergemüse aus Peru

Wie der Name schon verrät, kommt der Sauerklee ursprünglich aus Mittelamerika und ist bekannt für seine gelb-rötlichen Knollen. Das Aroma des Bodenschatzes ist leicht säuerlich und die Knolle findet oft Verwendung in geraspelter Form in Salaten, Tees, Suppen und Saucen. Die Pflanze ist ideal auch für den Anbau in Töpfen und gilt als pflegeleicht. Die knolligen Wurzeln sind farbenfroh und erinnern an die beliebte Ingwerwurzel.

Die mehrjährige Pflanze ist sehr beliebt aufgrund ihrer hohen Stärke- und Vitamingehalte und daher ein echter Bodenschatz. Gerne wird sie auch als „Superfood“ in Smoothies verwendet.

Peruanischen Sauerklee jetzt bestellen

Süßkartoffel-Pancakes

An einem stürmischen Herbstsonntag, wenn draußen der Regen gegen die Scheiben peitscht, kommt dieses Rezept gerade richtig! Diese vollmundigen Süßkartoffel-Pancakes sind ein guter Grund, um sich morgens aus dem kuscheligen Bett zu quälen. Besonders lecker schmecken die Pancakes mit frischen, süßen Himbeeren und Heidelbeeren - eine weitere leckere Kombination, die ein wenig herbstlicher anmutet, ist mit Heidelbeeren, Zimt und Ahornsirup!

Die veganen Süßkartoffel-Pancakes werden, wie der Name schon sagt, aus Süßkartoffeln gemacht. Die Süßkartoffeln verleihen den Pancakes eine sanfte, nicht allzu aufdringliche süße Note - aus dem Grund benötigt man auch nur noch einen Hauch Ahornsirup. Mehr Zucker ist in den Pancakes nicht enthalten. Daneben benötigt man Hafermilch, Sprudelwasser, etwas Backpulver, eine Vanilleschote und ein wenig Dinkelvollkornmehl, das für einen vollmundigen Geschmack sorgt.

Hier geht es zum Rezept!

Gemüse einlagern

Wie kann man Wurzelgemüse richtig lagern?

Im Spätsommer ist endlich Erntezeit: Kartoffeln, Knollenziest, Yacon oder Süßkartoffeln können nun für leckere Gerichte wie Suppen, deftige Eintöpfe oder kreative Salate verwendet werden. So schmeckt Yacon besonders gut in frischen Obstsalaten, aus Süßkartoffeln kann man leckere Pancakes oder Pommes machen und Kartoffeleintöpfe sind an kalten Herbsttagen sehr willkommen. Doch was macht man, wenn man zu viel Wurzelgemüse geerntet hat? Wie kann man Gemüse einlagern? Im Blogbeitrag findest Du viele Tipps, wie man Gemüse einlagern oder haltbar machen kann!

Hier geht's zum Beitrag!