Blumenmischung 'Tübinger Blumenmischung'

Bio-Saatgut
Online kaufen & liefern
Saatgut

Dieses Produkt wird verkauft und geliefert von Volmary.

* Pflichtfelder

Blumenmischung 'Tübinger Blumenmischung'

Bio-Saatgut
Ein- und mehrjährige Blumen
breites Futterangebot für Bienen und andere Insekten
ausgewogenes Verhältnis von Früh-und Spätblühern
Die Blumenmischung 'Tübinger Blumenmischung' besteht aus ein - und mehrjährige Blumen die man im Garten oder auch am Feldrand aussäen kann. Heimische Wildpflanzen sowie Kulturplanzen dienen als breite Nahrungsquelle für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten. Durch ein ausgewogenes Verhältnis von Früh-und Spätblühern hat man eine Blütezeit von Juli bis September. Sie ist eine vielseitige Mischung mit Blumen wie Phacelia, Buchweizen, Gelbsenf, Koriander, Jungfer im Grünen, Ringelblume, Kornblume, Blattkohl, Malve, Borretsch, Dill, Serradella und Sonnenblume.
Produktinfos
Beschreibung
Jetzt bei volmary.de ✓ Bio-Saatgut kaufen: 'Tübinger Blumenmischung' online bestellen ✓ Optimierter Pflanzenversand ✓ Aus anerkannt ökologischer Erzeugung, kontrolliert entsprechend der EU-Öko-Verordnung durch DE-ÖKO-013.
Deutsche Bezeichnung
Blumenmischung
Wuchshöhe
50-100 cm
Lebenszyklus
einjährig
Blütezeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Blütenfarbe
bunt
Verwendung
Balkon & Terrasse, Garten, Hochbeet,
Farbwelt
Mix
Saatgut
Aussaat
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Keimung & Temperatur
Keimung erfolgt 8 bis 14 Tage bei einer optimalen Bodentemperatur ab 8° C
Saattiefe
Samen gleichmäßig verteilen (z.B. in Reihen mit 20 cm Abstand), mit Erde bedecken (1 - 2 cm), andrücken und feucht halten
Wo aussäen?
Im Freiland ab April nach den Frösten aussäen
Pflanztipps
Standort
sonnig - halbschattig
Pflanzabstand
Breitwürfig oder 20 cm Reihenabstand
Gießen
Die ersten Wochen, bis sich die ersten Pflänzchen zeigen, die Erde immer feucht halten.
Gärtner-Tipp
Die Freilandfläche feinkrümelig vorbereiten und den Samen gleichmäßig verteilen. Am besten vorher das Saatgut mit Sand mischen, denn dann erreicht man eine bessere Verteilung. Anschließend den Samen einharken, die Samen sollten nur leicht von der Erde bedeckt sein. Nach dem Wässern darf sich bis zur Keimung keine fest Erdkruste bilden. Die Samen keimen wegen der Vielfalt der Arten nicht gleichmäßig schnell.
Boden / Düngung
Diese Pflanzen bevorzugen einen kargeren Boden. Bitte keinen stickstoffhaltigen Dünger verwenden.
Kulturtipps

Pflanztipps: Pflanzen in Gefäßen

Gefäße

Bei der Auswahl kannst Du Deinen Geschmack walten lassen. Allerdings sollten die Gefäße pflanzenfreundlich, haltbar und leicht sein, außerdem widerstandsfähig gegen die Witterung, die ständigen Wassergaben und Düngesalze. Wähle die Töpfe groß genug, so dass der ganze Erdballen der Pflanze reinpasst, möglichst noch mit etwas Spielraum drum herum, damit sich die Wurzeln der Pflanzen in der frischen Erde weiter ausbreiten können. Die Kästen und Gefäße solltest Du vor dem Bepflanzen auf ungehinderten Wasserablauf kontrollieren: sind Löcher vorhanden und wenn ja, sind sie frei? Bei neuen Gefäßen müssen sie manchmal erst durchgestoßen werden.

Erde

Wichtigste Voraussetzung für einen guten Start ist frische, strukturfeste, nährstoffreiche Erde. Beim Bepflanzen von Kästen und Gefäßen solltest Du daher jedes Jahr neues Substrat einfüllen und das alte auf dem Komposthaufen oder in der Biotonne entsorgen. Normale Blumenerde mit wurzelschonendem Langzeitdünger ist für die meisten Pflanzen ideal. Allerdings gibt es immer mehr Spezialerden: Azaleenerde, Rhododendronerde, Erde für die Dauerbepflanzung etc. Am besten erkundigst Du Dich im Fachhandel, welche Erde für Deine Pflanzenauswahl die Beste ist. Empfehlenswert sind Erden mit Zusatz von Tonbestandteilen. Viele Pflanzen mögen das - außerdem verbessert es die Struktur.

Bepflanzung

Der freie Ablauf im Gefäß ist ganz wichtig, sonst verfaulen die Pflanzen schon nach dem ersten Dauerregen. Damit der Abfluss nicht durch Erde verstopft, solltest Du die Abflusslöcher vor dem Bepflanzen durch Tonscherben oder eine Kiesschicht abdecken. Fülle dann das Gefäß zunächst zu 3/4 mit Erde. Achte auch auf genügend Düngervorrat. Diesen kannst Du bei Bedarf jetzt noch einmischen (zum Beispiel kugelförmigen Langzeitdünger). Die Pflanzen aus den Töpfen nehmen und verfilzte Wurzelballen leicht aufreißen, das regt das Wachstum an. Die Ballen dann locker in die Erde einsetzen, andrücken und fehlende Erde so weit ergänzen, bis Du nach dem Andrücken der Erde noch einen Gießrand von 2-3 cm Höhe bis zum Gefäßrand hast. Das Gefäß dann an seinen Platz stellen oder aufhängen und zum Schluss kräftig und durchdringend angießen. Achtung: Gefäße trocknen schnell aus! Du solltest also regelmäßig gießen und mit Flüssig- oder Langzeitdünger für stetigen Nährstoffnachschub sorgen.

Pflanzenwahl

Grundsätzlich kann jede Pflanze in einen Topf oder Kübel gepflanzt werden. Möchtest Du eine Kombination von mehreren (zum Beispiel üppig blühende Sommerblumen) pflanzen, solltest Du zunächst die Leitpflanzen wie z.B. Geranien einsetzen, danach das Beiwerk wie Australisches Gänseblümchen (Brachyscome) 'Balou' oder hängende Süßkartoffeln (Ipomoea) 'Sweet Georgia' - so füllt sich das Gefäß. Gefälliger wirkt eine Pflanzung, wenn sie nicht im exakten Muster vorgenommen wird, sondern auf Lücke versetzt, um den Platz besser auszunutzen.

Fragen zum Artikel

Deine Antwort war nicht dabei?

Dann stell uns einfach Deine Frage.

Der Name wird veröffentlicht. Sie können gerne ein Pseudonym nutzen.

Ihren Namen und die Frage verwenden wir zur Beantwortung und Veröffentlichung Ihrer Frage. Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit diese Einwilligung für die Zukunft durch eine Mitteilung an die Volmary GmbH zu widerrufen
Video
  • Bienenfreundliche Blumen & Kräuter! Mit bienenfreundlichen Pflanzen kann man den Bienen etwas Gutes tun. Wer das Bienen-Buffet in seinem Garten, auf seiner Terrasse oder auf seinem Balkon gut befüllen möchte, kann das zum Beispiel mit diesen Pflanzen tun: Stauden-Lavendel 'Hidcote Blue', Strauchbasilikum 'Magic Blue®', Zwerg-Schmetterlingsstrauch 'Summer Bird® Violet' oder Strauchmargerite 'Aramis® Bicolor Rose'.