Gänseblümchen

1 Artikel

Gitter Liste

Hast Du als Kind auch so gerne Gänseblümchen gepflückt? Mit den wunderschönen kleinen Blümchen verbinden viele tolle Kindheitserinnerungen. In besonders edler Form kannst Du Dir die süßen Gänseblümchen auch in den Garten, auf den Balkon oder die Terrasse pflanzen!

Edel-Gänseblümchen, Tausendschön, Bellis, ... Das Gänseblümchen trägt viele Namen und jedes Kind kennt es. Neben der wilden Form sind heute zahlreiche Kulturgänseblümchen im Handel erhältlich, die im Beet- und Topfgarten vielseitig verwendet werden können. Sie gehören zur Familie der Korbblütengewächse und sind alle mit dem Gemeinen Gänseblümchen unserer Wiesen verwandt. Gänseblümchen kennt man als anspruchslose Gartenpflanzen. Gänseblümchen (Bellis) bieten ein romantisches Farbenspiel in rosa, roten und weißen Tönen.

Es gibt um die fünfzehn Arten der Bellis. Sie stammen übrigens aus dem Mittelmeerraum. Die Bellis Sorte ‘Tasso‘ blüht von Februar bis März. Die kleinen Blütenwunder werden als winterharte, zweijährige Pflanzen herangezogen. Es gibt sehr unterschiedliche Bellis-Züchtungen. Eine Gemeinsamkeit haben sie jedoch alle: die pompon- oder knopfförmige Form der Blüten. Aus der Mitte ihrer dunkelgrünen Blätter bildet sich ein Stängel, der die Blüte trägt. Je nach Sorte kann dieser bis zu zwanzig Zentimeter hoch werden. Edel-Gänseblümchen wie die Sorte ‘Tasso‘ kannst Du auf Volmary.de online bestellen.

In Kombination mit anderen Frühjahrsblühern machen sie sich besonders gut. Schöne Pflanzpartner im Frühjahrsbeet sind zum Beispiel Tulpen, Narzissen und Hyazinthen. Auch in Töpfen, Schalen, Ampeln oder Balkonkästen zusammen mit Hornveilchen und Primeln kommen sie im zeitigen Frühling optimal zur Geltung.

Um eine frühe Blüte der Gänseblümchen zu fördern, solltest Du einen sonnigen und möglichst warmen Standort für Deine Pflanzen auswählen. Die Bodenansprüche der Bellis sind nicht sehr hoch, sie gedeihen auf fast allen Böden. Vor dem Pflanzen solltest Du den Boden im Beet mit Kompost versorgen, um den Wuchs und die Bildung der Blüten zu fördern. In Töpfen kannst Du Blumenerde verwenden. Achte aber darauf, dass das Wasser gut ablaufen kann, denn Bellis vertragen keine Staunässe. Der Pflanzabstand sollte bei Edel-Gänseblümchen etwa zehn Zentimetern betragen.

Bellis sind grundsätzlich sehr pflegeleicht. Dennoch ist bei der Pflege der Gänseblümchen einiges zu beachten. Wenn Du die Blühzeit verlängern möchtest, solltest Du die Pflanzen regelmäßig ausputzen, das heißt, die verblühten Stängel einfach herausschneiden.

Du kannst Deine Bellis alle zwei bis drei Wochen mit etwas Flüssigdünger düngen, um sie gut mit Nährstoffen zu versorgen. Wenn sie dann im späten Frühjahr ganz verblüht sind, kannst Du sie aus dem Beet entfernen, um Platz für die Sommerblüher zu schaffen. Diese kannst Du – genau wie die Bellis selbst - auf Volmary.de online kaufen.